Landschaftsverband übernimmt St. Augustinus

Die Essener Pfarrei St. Antonius verkauft das Areal der bereits seit 11 Jahren außer Dienst gestellten Kirche St. Augustinus in Essen-Frohnhausen an den Landschaftsverband Rheinland (LVR). Das teilte das Bistum Essen am Donnerstag mit. Die viergruppige Kindertagesstätte St. Augustinus bleibt erhalten – die Immobilie der Kita, die vom Kita-Zweckverband im Bistum Essen betrieben wird, bleibt Eigentum der Pfarrei.

(Foto: wiki05/wikimedia)

Die Gremien der Pfarrei St. Antonius haben dem Verkauf der Gebäude und des Grundstücks an den LVR zugestimmt, weil die geplante Nutzung – vor allem der Kirche – den Vorstellungen der Pfarrei entspricht. So plant der LVR, die Kirche, das ehemalige Pfarrhaus, das Gemeindeheim sowie Wohn- und Bürogebäude zu erhalten. In der Kirche soll unter anderem ein Bewegungsraum entstehen, den im Rahmen einer geplanten neuen, engeren Zusammenarbeit zwischen Kita und LVR-Klinikum Essen auch die Kita-Gruppen nutzen können.

Insgesamt wird das LVR-Klinikum Essen das Areal als Erweiterung für die Forschung und Lehre seiner benachbarten Klinik für Kinder und Jugendpsychiatrie sowie für die Ergotherapieschule nutzen. Die Pfarrei St. Antonius erwartet, dass voraussichtlich Ende Oktober auch der Vermögensrat des Bistums Essen den Verkaufsplänen zustimmt

Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen