Papst: Fastenzeit soll Hoffnung in der Krise stärken

Die kommenden Fastenzeit soll nach Worten von Papst Franziskus den Glauben und das Gefühl von Hoffnung in der augenblicklichen Krise stärken.
Papst Franziskus

Papst Franziskus (Papst Franziskus (Foto: © NeneoDreamstime.com))

Die kommenden Fastenzeit soll nach Worten von Papst Franziskus den Glauben und das Gefühl von Hoffnung in der augenblicklichen Krise stärken. Das sagte das Kirchenoberhaupt beim Mittagsgebet am Sonntag im Vatikan. Am Aschermittwoch eröffnet der Papst die Zeit der Vorbereitung auf das Osterfest mit einem Gottesdienst im Petersdom.

Bei der Feier, an der nur eine begrenzte Zahl von Gläubigen teilnimmt, wird er auch das traditionelle Aschenkreuz austeilen, ein Zeichen der Umkehr und Buße. Bereits in seiner am Freitag veröffentlichten Botschaft zur Fastenzeit hatte Franziskus besonders für Zuversicht in der Corona-Pandemie und für Hilfe für die Betroffenen geworben.

kna
Werbung