„Museum of the Moon“ eröffnet in Salvatorkirche

Werbung
Am Donnserstag öffnete das Museum of the Moon in der Salvatorkirche Duisburg im Rahmen der Duisburger Akzente seine Pforten.
„Museum of the Moon" eröffnet in Salvatorkirche

Installation Museum of the Moon in der Salvatorkirche. Duisburger Akzente 2023 -Foto: Mario Brand.Fotografie

Am Donnerstag, 16. März, öffnete das Museum of the Moon in der Salvatorkirche Duisburg im Rahmen der Duisburger Akzente seine Pforten. Mit der Installation des britischen, multidisziplinär arbeitenden Künstlers Luke Jerram kam der Mond nach Duisburg.

Seine Hängung sorgt für eine völlig neue Raumwahrnehmung in der spätgotischen Salvatorkirche im Herzen der Stadt. Mit Öffnung der Türen fanden sich zahlreiche Besucher und Medienvertreter ein, um Teil eines ganz besonderen visuellen Erlebnis zu werden, so ein Sprecher der Akzente. Bis zum 2. April bleibt das Museum of The Moon für alle Interessenten geöffnet.

„Museum of the Moon“ ist vom 16. März bis zum 02. April jeweils donnerstags bis sonntags in der Salvatorkirche Duisburg am Burgplatz von 19 bis 22 Uhr geöffnet.
Der Eintritt ist frei. Um eine kleine Spende, deren Erlöse an „Pro Kids“ in Duisburg gehen, wird gebeten.

Das gesamte Programm der Duisburger Akzente findet sich unter https://www.duisburger-akzente.de/de/programm.php