Pater Tobias sammelt 24.500 Euro für Rollstuhlsport

Mit einem Spenden-Marathon durch die Antarktis hat Pater Tobias Breer 24.500 Euro für eine Förderschule in Oberhausen gesammelt.
Pater Tobias sammelt 24.500 Euro für Rollstuhlsport

Foto: Daniel Elke/Projekt LebensWert

Mit einem Spenden-Marathon durch die Antarktis hat Pater Tobias Breer 24.500 Euro für eine Förderschule in Oberhausen gesammelt. Das Geld werde nun zum Kauf von acht Sportrollstühlen genutzt, sagte der Pater am Freitag bei der Übergabe in Duisburg.

Als einziger Deutscher hatte Breer im Januar am “White Continent Marathon” teilgenommen. Die damit erlaufene Spendensumme übertrifft die ursprünglich erwarteten 12.500 Euro deutlich. “Ich bin begeistert, dass die Leute auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten weiterhin meine sozialen Projekte unterstützen”, sagte der “Marathon-Pater”.

Die Rollstühle sollen an der Christoph-Schlingensief-Schule des Landschaftsverbands Rheinland für verschiedene Sportarten genutzt werden, etwa Basketball, Tanzen oder Badminton. “Damit ist ein Schulunterricht auf Augenhöhe möglich”, erklärte Schulleiterin Ina Lorbach.

Seinen Ausflug in die Antarktis beschreibt Breer als “großes Abenteuer”. Wegen Knieschmerzen habe er den Lauf nur als Halbmarathon bestreiten können. Er sei trotzdem zufrieden, dass er überhaupt an den Start gehen konnte. In der Vergangenheit war der Priester, der dem Prämonstratenser-Orden angehört, bereits durch die Wüste des Oman und das Hochland im westafrikanischen Togo gelaufen.

kna

Kommentar hinterlassen zu "Pater Tobias sammelt 24.500 Euro für Rollstuhlsport"

Hinterlasse einen Kommentar