Kolumbien

Brandanschlag auf Kathedrale in Bogota

In der kolumbianischen Hauptstadt Bogota haben am Mittwochabend (Ortszeit) Protestierende, die für das Recht auf Abtreibung demonstrieren, einen Brandanschlag auf die Hauptstadtkathedrale verübt


Geistliche in Lateinamerika genießen hohes Vertrauen

Innerhalb von nur drei Tagen haben zwei katholische Geistliche in Lateinamerika Geschichte geschrieben: Zuerst überbrachte in Kolumbiens Hauptstadt Bogota Jesuitenpater Francisco de Roux seinen Landsleuten die dramatischen Zahlen des Bürgerkrieges. Dann folgte in Ecuadors Hauptstadt der Generalsekretär der Ecuadorianischen Bischofskonferenz, David de la Torre, der einen teils blutigen fast drei Wochen langen Streik zwischen der Regierung dem Indigenen-Verband beendete.