Thomas Köster zum Pfarrer ernannt

Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck hat Pastor Thomas Köster zum neuen Pfarrer der Bochumer Pfarrei St. Franziksus ernannt. Köster wird diese neue Aufgabe ab dem 1. Januar übernehmen. Die teilte das Bistum Essen mit.

Thomas Köster. Foto: privat

Thomas Köster. Foto: privat

Der 47-jährige Köster ist seit 2013 Pastor der zur Franziskus-Pfarrei gehörenden Gemeinde Liebfrauen im Bochumer Süden. Nach dem überraschenden Tod des bisherigen Pfarrers Norbert Humberg im vergangenen Sommer führte Köster bereits seit September als Pfarradministrator die Amtsgeschäfte. Der gebürtige Oberhausener studierte Theologie an der Ruhr-Uni sowie ein Jahr in Rom. Nach einer Tätigkeit als Pastoralreferent im Bistum Trier kehrte er 2008 nach Essen zurück. Es folgten Diakon- und Priesterweihe (2009) und vier Jahre als Kaplan in St. Urbanus (Gelsenkirchen-Buer). 2013 wurde er Pastor in Liebfrauen.

Mit einem festlichen Gottesdienst wird Köster am Dreikönigstag, 6. Januar, um 18 Uhr in der Pfarrkirche St. Franziskus, Franziskusstr. 9, in sein neues Amt eingeführt. In dieser Messe heißt die Pfarrei zugleich Pastor Klaus Giepmann willkommen. Der bisherige Hochschulpfarrer wird künftig in St. Franziskus mitarbeiten.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in unserer Weihnachtsausgabe. Ihnen gefallen unsere Themen? Unsere ausführliche Berichterstattung gibt es gedruckt: Hier geht es zum bequemen Print-Abo!

 

Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen