Werbeanzeigen

Bistum verschiebt Diakonenweihe

Aufgrund der aktuellen Einschränkungen durch die Coronakrise verschiebt das Bistum Essen die Diakonenweihe des Priesterkandidaten Peter Schlippe vom 26. April auf den 23. August. Weihbischof Wilhelm Zimmermann wird die Weihe um 16 Uhr in der Pfarrkirche St. Matthäus in Altena durchführen.

Die Verschiebung der Weihe kam für Peter Schlippe nicht wirklich überraschend: „Ich war darauf vorbereitet“, schreibt er auf Facebook und Instagram. Mit der Entscheidung kann der Priesterkandidat „sehr gut leben“. Denn auch ohne Weihe werde er die Arbeit in seiner Diakonats-Einsatzstelle antreten, bzw. weiter machen. Denn in der Propstei St. Marien in Schwelm  ist er schon seit einem Jahr pastoral im Einsatz.

Seinen Dienst versteht der 29-Jährige generell als „diakonisch“ und freut sich darüber, sich darin weiter einübern zu können. Sein Weihespruch aus dem Epheserbrief sei ihm dabei eine große Hilfe: „Wir aber wollen, von der Liebe geleitet, die Wahrheit bezeugen und in allem auf ihn hin wachsen.“

Werbeanzeigen
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen