See Genezareth auf höchstem Stand für August seit 27 Jahren

Der See Genezareth hat in den Sommermonaten bislang weniger Wasser verloren als in den vergangenen Jahren. Der Spiegel lag Anfang August so hoch wie seit 27 Jahren nicht mehr, berichtet der Sender „Arutz Scheva“ unter Berufung auf die Wasserbehörden. Zu dem hohen Wasserstand beigetragen hat demnach der regenreiche Winter, der den Pegel des Sees im April bis auf 20 Zentimeter vor der vollen Kapazität ansteigen ließ. Das sei der höchste Stand seit 2004.

See Genezareth in Israel (Foto: Diadis | Dreamstime.com=

Der See Genezareth ist der wichtigste Frischwasserspeicher des Landes. Sein Pegel wird daher genau beobachtet. Im Herbst 2017 hatte eine der dramatischsten Trockenperioden seit 100 Jahren die Wasserversorgung des Landes gefährdet. Im Vergleich zu normalen Jahren führte die anhaltende Trockenheit zu einem Defizit von 2,5 Milliarden Kubikmetern Wasser in den Speichern.

Werbung