ZDF überträgt Trauerfeier für Benedikt XVI.

Werbung
Das ZDF wird die Totenmesse für den früheren Papst Benedikt XVI. am Donnerstag live vom Petersplatz in Rom übertragen.
ZDF überträgt Trauerfeier für Benedikt XVI.

–Foto: © Miqu77 | Dreamstime.com<

Das ZDF wird die Totenmesse für den früheren Papst Benedikt XVI. am Donnerstag live vom Petersplatz in Rom übertragen. Ab 9.05 Uhr wird die Trauerfeier im Fernsehen sowie als Livestream in der ZDF-Mediathek zu sehen sein, wie der öffentlich-rechtliche Sender am Montag auf Anfrage mitteilte.

Im Ersten Programm wird hingegen am Dienstagabend um 18.00 Uhr das Requiem aus dem Münchner Liebfrauendom übertragen, wie die ARD-Programmdirektion auf Anfrage mitteilten. Im Bayerischen Rundfunk (BR) werden nach Angaben des Senders beide Trauerfeiern zu sehen sein. Zudem wird dort am Donnerstag ab 19.00 Uhr eine halbstündige Zusammenfassung zur Trauer um den emeritierten Papst gesendet.

Die Totenmesse auf dem Petersplatz wird von Papst Franziskus geleitet. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sein Kommen angekündigt, weitere Staatsoberhäupter und Vertreter christlicher Kirchen und anderer Glaubensgemeinschaften werden erwartet. Auch mehrere deutsche Bischöfe haben ihre Teilnahme zugesagt, darunter der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, der Limburger Bischof Georg Bätzing, und die beiden Kardinäle Reinhard Marx und Rainer Maria Woelki.

Marx, Erzbischof von München und Freising, feiert zuvor am Dienstag im Münchner Liebfrauendom ein Requiem für den emeritierten Papst, der von 1977 bis 1982 das Erzbistum leitete.

Benedikt XVI. war an Silvester im Alter von 95 Jahren in seiner Wohnung im Vatikan gestorben. Er war von 2005 bis 2013 Oberhaupt der katholischen Kirche und damit der erste deutsche Papst seit 482 Jahren.

kna