Papst: Abschaffung des Zölibats ist möglich

Werbung
Papst Franziskus hat in einem neuen Interview eine Abschaffung des Pflichtzölibats für katholische Priester nicht ausgeschlossen.
Papst reist nach Kasachstan

Papst Franziskus (Papst Franziskus (Foto: © NeneoDreamstime.com))

Papst Franziskus hat in einem neuen Interview eine Abschaffung des Pflichtzölibats für katholische Priester nicht ausgeschlossen. Auf die Frage des argentinischen Portals Infobae, ob dies möglich sei, antwortete er: “Ja, Ja” – und verwies auf die mit Rom unierten Ostkirchen, in denen Geistliche schon jetzt problemlos heiraten dürften.

Für denkbar halte er auch eine freiwillige Entscheidung über den Zölibat vor der Priesterweihe, so Franziskus in dem am Freitag veröffentlichen Beitrag. Es sei “kein Widerspruch, dass ein Priester heiraten kann”. Die Ehelosigkeit in der westlichen Kirche halte er für “eine zeitlich begrenzte Vorschrift”, die – anders als die Weihe – keinen ewigen Charakter habe.

Als geeignetes Mittel gegen den in vielen Ländern herrschenden Priestermangel sieht der Papst eine Freistellung vom Zölibat indes nicht. Auf die Frage, ob sich dann mehr Männer für den Beruf entscheiden würden, antwortete er: “Das glaube ich nicht.”

kna

Synodaler Weg spricht sich für Prüfung eines freiwilligen Zölibats aus