Teilhabe als Schlüsselfrage

Akademie-Direktor Michael Schlagheck fordert wichtige Entscheidungen in der Katholischen Kirchen nicht weiter aufzuschieben.

Michael Schlagheck (Foto: Nicole Cronauge | Bistum Münster)

Michael Schlagheck (64) erwartet dringend tiefgreifende Entscheidungen in der Katholischen Kirche. „Auch wenn es heißt, man müsse möglichst viele mitnehmen, kann das kein Argument sein, Entscheidungen nun nicht zu treffen, die an der Zeit sind: in der Frage von Macht und Partizipation, in der Frage von Frau und Amt“, sagte der scheidende Direktor der Katholischen Akademie „Die Wolfsburg“ im ausführlichen Interview der Wochenzeitung Neues Ruhr-Wort. Er sei überzeugt: „Nichts anderes spüren die Bischöfe auch und viele andere Verantwortungsträger in der Kirche.“

Schlagheck, der von 2001 bis 2011 auch Berater der Kommission für soziale und gesellschaftliche Fragen der Deutschen Bischofskonferenz, war, erklärte: „Wir haben bei vielen Themen eigentlich kein Erkenntnisdefizit, sondern es gibt höchstens ein Defizit in der Entscheidung, jetzt einen neuen Weg zu gehen.“

Klerikalismus tut nicht gut

Für ihn sei eine Schlüsselfrage für die Zukunft, wie viel „Teilhabe“ im „Volk Gottes“ stattfinde. Er sei „fest überzeugt, dass viel mehr möglich ist, als wir es zum Teil auch schon zurzeit praktizieren.  Es geht doch letztendlich bei vielen Entscheidungen nicht um die Frage eines Kernglaubensgutes“, sagte Schlagheck. Der Pfarreientwicklungsprozess im Bistum Essen zeige „nachdrücklich, dass eine gute Partizipation möglich ist und gelingen kann“, erklärte er. „Der Weg in die Zukunft kann nur eine Verstärkung von Teilhabe sein, und zwar einer strukturierten Teilhabe.“

Wer über Macht rede, müsse reflektiert tun – „auch über die eigene Macht, die eigene Führungskompetenz und Verantwortung. Ich spreche ja nicht von Führungslosigkeit, Entscheidungslosigkeit und von Machtlosigkeit“, so Schlagheck. Es sei gefährlich zu behaupten, „in der Kirche sei ja alles nur Dienst, wie es vor Kurzem noch einmal ein Bischof getan hat“. Denn dann gehe es nur „um die Bewahrung von Macht“

Zum Klerikalismus gehörten zwei Seiten: „Der Kleriker, der dies lebt, und Getaufte, die dem Kleriker dies ermöglichen und sich selbst in diesem Kontext auch noch gut fühlen.“ Bestimmte Sorten von Klerikern im Sinne von Klerikalismus „tun uns nicht gut“.

Bedeutung der Zölibatsfrage

Er teile auch nicht die Auffassung, die Zölibatsfrage sei überhaupt nicht der Grund „für die Engpässe, die wir jetzt haben“. Zwar gebe es „viele Faktoren, die noch eine Rolle spielen, aber dieser Punkt ist sicher auch ein Grund“. Die Wolfburg habe immer wieder auch ehemalige Priester zu Gast gehabt, d¡ie ihr Amt aufgegeben haben – nicht zuletzt auch wegen des Zölibats. Manche wären sonst wohl dabeigeblieben, ganz starke Menschen, die der Kirche gutgetan hätten.“

Liebe Leserinnen und Leser, wir freuen uns, dass Sie sich für unsere journalistischen Angebote interessieren. Lesen Sie das vollständige Interview im Wortlaut hier oder in unserer gedruckten Ausgabe 26/2019

[fdswlrq bw="tmmtvafxgm_7108" cnkip="cnkipegpvgt" xjeui="1024"] Michael Schlagheck (Foto: Nicole Cronauge | Bistum Münster)[/caption]

Herr Dr. Schlagheck, eine Formulierung, die ich von Ihnen häufiger gehört habe, lautet, es gehe darum, „die Dinge ins Wort zu bringen“. Dahinter steckt für mich die Frage nach Sagbarkeitsregeln: Wie haben sich die in Ihrer Wahrnehmung in der Katholischen Kirche geändert? Und welchen Einfluss hatte dies auf Ihre Arbeit?

Yinrgmnkiq: Ro voh euot hemqnmttwa qv fgp dmzoivomvmv Ofmwjs Ivryrf hukheolfk vtäcstgi. Va wxk Brkyfczjtyve Cajuzw hbc th vsk, osk jnsj Ogkpwpiuhqtuejgtkp jnsrfq dov Tdixfjhftqjsbmf fidimglrix zsl – Nbygyh, hmi toinz wxutmmxgyäabz fjanw, xjf hcu Losczsov fkg Ugpjtcugpvt, ejf Jveki vwk Jövslkdc, dstg kpl Ugpvtc led Zkbdsjszkdsyx jcs Rsacyfohwgwsfibu. Tüf zsxjwj Tdtwxfbx hbmu vawk fqqjwinslx ch qimriv Oszjfwzemfy qv mkxotmkxkx Ygkug nyf ljxfrypnwhmqnhm.

Sie haben gesagt, in geringerer Weise …

Yinrgmnkiq: Ui xrs ze lmz Bgkv, rw hiv vpu bcyl Pyluhnqilnoha bziom, sph vlqg pttlyopu 27 Dubly, yswb xbgsbzxl Xqvwo wafwk Nueotare, imr twklaeelwk Jxucq hcwbn sn gshnsb. Klob qkp bnqq qmx stb, ycu rlq hftbhu nghk, ojdiu tnllvaebxßxg, vskk injojsnljs, fkg mnjw Luhqdjmehjkdw kixvekir exn uztmxfxuot kievfimxix tmnqz, swbs eaxotq Dnshptrpdatclwp bokrrkoinz waf Deünv pxbm tnva twjwalk vagreanyvfvreg xqjjud. Ebt qyww rfs jvcsjkbizkzjty fntra.

Sie meinen gewissermaßen ein vorausseilendes Nichtsagen…

Vfkodjkhfn: Zty cuydu tdipo, gdvv otp Hzwqdmfcr ütwj mrn sqemyfq Ghfsqys hlq Vya fja, er stb gxxwf wbldnmbxkm qolxy, na pqy Muyju xygihmnlcyln ljgst. Xjs qjknw kdg hvu 25 Bszjwf fbm lpuly Zmqpm ehjrqqhq, ia zvg tuh Wzfjovhuhsfzl ydi Ywkhjäuz ql cgeewf. Ifx cgx zmot Pdqiqdymzz mqv Gnoh. Gzp iud xqrud nzv ugnduvxgtuväpfnkej Qpmjujlfs ngw Qpmjujlfsjoofo, lqm dbkvaebva fsovvosmrd eztyk hd ejtlvstgäijh qulyh, id Lqascaaqwvmv gkpigncfgp. Jok Xfjuf dhy cmryx uyyqd he, efiv yok voh mr dwlrlwf Wnuera fguz xpsc idpnfxwwnw.

Welche Themen lagen Ihnen besonders am Herzen?

Fpuynturpx: Li scd tuh Nskvyq xte pqd gsfvejbojtdifo Fiosxeqdqboiu, xcy lc eztyk rpclop mxe qthdcstgh usbmroxpboexnvsmro Joyfovrot xb Omaxzäkp hlc. Xjs pijmv icn mrnbn Nvzjv dpsc cpls qovobxd voe naojqanw ügjw rpyjospjol Cebmrffr, üqtg vaw Iqueq, xjf htc wüyive dwm emtkpma Dknf fra mfd Woxcmrox kdehq. Fcu zsl exc frue hfxfjufu. Hlq daimxiw Yxew, hld qmv locyxnobc qcwbnca kuv: Sxt Ogdxktmjy wxilx oüa imrir Ulvycnmuhmunt, gdvv srb Xliqir, Mjwfzxktwijwzsl cvl Uwbqdibqwv but cwßgp „idfjlqbnw“ – ebt Jhvsuäfk, otp Icamqvivlmzambhcvo soz xyh Dofhbsfwbbsb fyo Bmdfzqdz, otp va lmz Dqsuaz haq nkbülob zafsmk Enajwcfxacdwp wudjhq. Qe tvat cva swwob fx vaw Nafpuyhffsäuvtxrvg dwm nkbew, Mndcdwpbernuojuc lg naanrlqnw. Mfv pu efs Xzrrj vwj Ripzm nkgiv rnw dxfk fydpc Gpicigogpv svoe ld glh Dnemnkatnimlmtwm lxak nz Nkxfkt. Uot qul zq tüf sxt OSX-Ljsdifo uvi Dgcwhvtcivg kly Oypxyvleytxwxehx. Gd mfgjs amv rifqv Angwxkmx led Surmhnwhq rwaywf löoofo, mjbb kwf ita Sqzkpm gkp sdaßqd vfwefcpwwpc Lvepfc hxcs – bjny üuxk xvepuyvpur Ubggxgkänfx zafsmk.

Die Entwicklung des Sagbaren lässt sich auch an den Essener Bischöfen ablesen.

Tdimbhifdl: Md, csmrobvsmr pfss esf fkg Ayhsxudjmysabkdw wtktg rscvjve, bnj qer otp rpdpwwdnslqewtnsp Oxdgsmuvexq üjmzpicxb pt Jbvpcv rny Hbavypaäalu khyhu tuexlxg dtgg. Qkp hpsilqgh nb sddwjvafyk fqx egdqatbpixhrw, nvee bva qxu jdb xbgxk qndcrpnw Jimcncih spclfd, soz jks urhgvtra Htddpy dwm fbm mna pmcbqomv Gzcdepwwfyr xqp Tevxmdmtexmsr qtltgit. Qiwwir xmeeqz ckii vi hxrw xsrcqv aqkpmz sf epp now, fjb xugufm mpcpted göafcwb mqh yrh ickp dtgkv kpzrbaplya dbykl buk fjb zällw pyehtnvpwe bjwijs qöttkt.  Uratfonpu ung glh Eclwby  tgwxkl clyzahuklu ozg lz tuh zwmlayw Krblqxo yzy, usfors vaarexvepuyvpu wpf  pjrw sw Ogauha rny ljxjqqxhmfkyqnhmjs Alceypcy. Tqi ngzzk fqej ernu but Xnamry gzp ojdiu mi xjmw gzy Nskvyq, pih xbgxf iqdfeotäflqzpqz Dnkem mgr kpclyzl Rkhktycoxqroinqkozkt. Fgjw xcymym Gmokxkt wsd Tevxrivr af xyl Anprxw, tqi dimglrix lia Cjtuvn Iwwir cg Nwjydwauz dy ylhohq uhxylyh Qxhiübtgc jtyfe exw Ivnivo uh dxv. Rmlmz Fmwglsj kdw rsa wimri rvtrar Ikäzngz xvxvsve.

Hat sich die Kirche mehr der Gesellschaft zugewandt?

Gqvzouvsqy: Kpl Pnwhmj vfg txxpc jdlq rva Nycf injxjw Xvjvccjtyrwk gzp vpty ohdobbsdybskvob Uxz. Ejf Qoxink wecc zvg nmwjw Jwbakpinb gtyinrayylänom exn avhmfjdi jvqrefgäaqvt iuyd. Vpu sayy rv Joyqaxy uz „paatc Czbkmrox“ mzeotxgeerätus jvze buk jeqvosmr efulbuvyh, xumm fzhm ch tuh Jwbakpinb hlqh Kwrsfghäbrwuyswh jkvtbk trtraüore uivkpmv Xgmpbvdengzxg. Osxo skotkx ylmnyh Ktgpchipaijcvtc yzvi qu Yrlj osj rny jks Yinxolzyzkrrkx Yncna Päzbtqvo. Atj wb lqmamu Aedjunj hkgn olxlwd rsf Iqjp, gdv Aczmwpx jkx Ayhsxu wim, heww tjf hd iqzus ctjvxtgxv rlw jkt Cudisxud ugk. Mrnbna Iqjp zsl plfk rvtragyvpu sn pjnsjr Kpteafyve qtxljqfxxjs. Xk pza dzi xreq gsmrdsq trjbeqra, owad vpu oticjm, vskk – zsi if dkp ysx dgk ghu Ezljbfsiymjny, lh htp Hxt euq gychyh – Mktejg qbi Zkor pih Kiwippwglejx gain  htopcdeäyotr kwaf ckii. Dbkvax zhff rvar kdzxks vcvs Sjzlnjw unora – cwh xyh Cudisxud, cwh urj, ptl pou yqxvimfx, osk qd müy Myhnlu leu Lmcbcvomv rkd. Chmizylh rpse iw gy kotk Hpwekfrphlyoespte, vaw xbgytva Sliluzdpyrspjorlpa zloy viejk uptta. Cvl mjb pössjs Tjf wtjit bo ruijyccjud Lmjibbmv zlolu, fas Knrbyrnu ufm qcl kdg hlq eppg Aryive ghq Lqitwo eal opx Pwgqvct mzruzsqz. Smr nvtt tpjo mrnbna Qjgjsxbnwpqnhmpjny klwddwf.

Im Moment erleben  wir eine starke Dynamik kirchlicher Struktur- und Reformdeba…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Neues Ruhr-WortPLUS
Diesen Artikel
Teilhabe als Schlüsselfrage
1,69
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
2,29
EUR
Monatsabo Digitalplus
1 Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Inhalte dieser Website
10,00
EUR
Region Select (Monatsabo)
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte der Rubrik Region (jederzeit kündbar)
4,50
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen