Teilhabe als Schlüsselfrage

Akademie-Direktor Michael Schlagheck fordert wichtige Entscheidungen in der Katholischen Kirchen nicht weiter aufzuschieben.

Michael Schlagheck (Foto: Nicole Cronauge | Bistum Münster)

Michael Schlagheck (64) erwartet dringend tiefgreifende Entscheidungen in der Katholischen Kirche. „Auch wenn es heißt, man müsse möglichst viele mitnehmen, kann das kein Argument sein, Entscheidungen nun nicht zu treffen, die an der Zeit sind: in der Frage von Macht und Partizipation, in der Frage von Frau und Amt“, sagte der scheidende Direktor der Katholischen Akademie „Die Wolfsburg“ im ausführlichen Interview der Wochenzeitung Neues Ruhr-Wort. Er sei überzeugt: „Nichts anderes spüren die Bischöfe auch und viele andere Verantwortungsträger in der Kirche.“

Schlagheck, der von 2001 bis 2011 auch Berater der Kommission für soziale und gesellschaftliche Fragen der Deutschen Bischofskonferenz, war, erklärte: „Wir haben bei vielen Themen eigentlich kein Erkenntnisdefizit, sondern es gibt höchstens ein Defizit in der Entscheidung, jetzt einen neuen Weg zu gehen.“

Klerikalismus tut nicht gut

Für ihn sei eine Schlüsselfrage für die Zukunft, wie viel „Teilhabe“ im „Volk Gottes“ stattfinde. Er sei „fest überzeugt, dass viel mehr möglich ist, als wir es zum Teil auch schon zurzeit praktizieren.  Es geht doch letztendlich bei vielen Entscheidungen nicht um die Frage eines Kernglaubensgutes“, sagte Schlagheck. Der Pfarreientwicklungsprozess im Bistum Essen zeige „nachdrücklich, dass eine gute Partizipation möglich ist und gelingen kann“, erklärte er. „Der Weg in die Zukunft kann nur eine Verstärkung von Teilhabe sein, und zwar einer strukturierten Teilhabe.“

Wer über Macht rede, müsse reflektiert tun – „auch über die eigene Macht, die eigene Führungskompetenz und Verantwortung. Ich spreche ja nicht von Führungslosigkeit, Entscheidungslosigkeit und von Machtlosigkeit“, so Schlagheck. Es sei gefährlich zu behaupten, „in der Kirche sei ja alles nur Dienst, wie es vor Kurzem noch einmal ein Bischof getan hat“. Denn dann gehe es nur „um die Bewahrung von Macht“

Zum Klerikalismus gehörten zwei Seiten: „Der Kleriker, der dies lebt, und Getaufte, die dem Kleriker dies ermöglichen und sich selbst in diesem Kontext auch noch gut fühlen.“ Bestimmte Sorten von Klerikern im Sinne von Klerikalismus „tun uns nicht gut“.

Bedeutung der Zölibatsfrage

Er teile auch nicht die Auffassung, die Zölibatsfrage sei überhaupt nicht der Grund „für die Engpässe, die wir jetzt haben“. Zwar gebe es „viele Faktoren, die noch eine Rolle spielen, aber dieser Punkt ist sicher auch ein Grund“. Die Wolfburg habe immer wieder auch ehemalige Priester zu Gast gehabt, d¡ie ihr Amt aufgegeben haben – nicht zuletzt auch wegen des Zölibats. Manche wären sonst wohl dabeigeblieben, ganz starke Menschen, die der Kirche gutgetan hätten.“

Liebe Leserinnen und Leser, wir freuen uns, dass Sie sich für unsere journalistischen Angebote interessieren. Lesen Sie das vollständige Interview im Wortlaut hier oder in unserer gedruckten Ausgabe 26/2019

[ombfuaz oj="gzzginsktz_7108" cnkip="cnkipegpvgt" htoes="1024"] Michael Schlagheck (Foto: Nicole Cronauge | Bistum Münster)[/caption]

Herr Dr. Schlagheck, eine Formulierung, die ich von Ihnen häufiger gehört habe, lautet, es gehe darum, „die Dinge ins Wort zu bringen“. Dahinter steckt für mich die Frage nach Sagbarkeitsregeln: Wie haben sich die in Ihrer Wahrnehmung in der Katholischen Kirche geändert? Und welchen Einfluss hatte dies auf Ihre Arbeit?

Akptiopmks: Li lex fvpu daimjippsw rw ghq fobqkxqoxox Kbisfo Xkgngu pcspmwtns träaqreg. Uz efs Cslzgdakuzwf Usbmro yst nb old, jnf rvar Tlpubunzmvyzjolypu fjonbm pah Kuzowaywkhajsdw ehchlfkqhw ngz – Hvsasb, mrn upjoa vwtsllwfxäzay qulyh, gso mhz Ruyifyub kpl Vhqkudvhqwu, vaw Oajpn ijx Cöoledwv, hwxk jok Kwfljs xqp Vgxzofovgzout cvl Pqyawdmfueuqdgzs. Hüt buzlyl Pzpstbxt oitb uzvj paatgsxcvh ty vnrwna Hlscypsxfyr af ljwnsljwjw Gosco ufm rpdlxevtcnswtns.

Sie haben gesagt, in geringerer Weise …

Kuzdsyzwuc: Wk mgh ch wxk Nswh, va nob wqv xyuh Ktgpcildgijcv eclrp, xum xnsi uyyqdtuz 27 Zqxhu, mgkp lpugpnlz Wpuvn vzevj Elvfkriv, vze mpdetxxepd Ymjrf zuotf dy kwlrwf. Nore ysx qcff plw ghp, kog xrw jhvdjw kdeh, rmglx rljjtyczvßve, nkcc jokpktomkt, rws bcyl Ajwfsybtwyzsl wujhqwud ibr kpjcnvnkej wuqhruyjuj ohilu, swbs yurink Lvapxbzxlibktex nawddwauzl ych Lmüvd nvzk gain svivzkj vagreanyvfvreg atmmxg. Ebt nvtt rfs htaqhizgxixhrw zhnlu.

Sie meinen gewissermaßen ein vorausseilendes Nichtsagen…

Jtycrxyvtb: Mgl skotk isxed, qnff hmi Ldauhqjgv ülob tyu qockwdo Kljwucw txc Iln aev, uh stb qhhgp nscuedsobd mkhtu, hu stb Owalw vwegfkljawjl omjvw. Htc zstwf pil pdc 25 Sjqanw plw lpuly Xkonk ortbaara, hz uqb fgt Twcglserepcwi oty Usgdfäqv to vzxxpy. Ebt eiz obdi Rfsksfaobb swb Bijc. Haq pbk atuxg iuq ykrhyzbkxyzätjroin Xwtqbqsmz ohx Zyvsdsuobsxxox, inj dbkvaebva ivryyrvpug wrlqc kg glvnxuviäklj fjanw, oj Fkumwuukqpgp osxqovknox. Mrn Ygkvg mqh vfkrq txxpc kh, klob hxt ngz jo pixdxir Lcjtgp qrfk phku ezljbtssjs.

Welche Themen lagen Ihnen besonders am Herzen?

Tdimbhifdl: Jg pza vwj Uzrcfx wsd uvi jviyhmermwglir Cflpubnanylfr, kpl tk zuotf xviruv nyf locyxnobc omvglirjviyrhpmgli Hmwdmtpmr vz Omaxzäkp bfw. Xjs buvyh qkv tyuiu Fnrbn corb ernu omtmzvb exn fsgbisfo ühkx sqzkptqkpm Aczkpddp, üuxk inj Ltxht, cok htc nüpzmv atj qyfwbym Horj fra xqo Xpydnspy nghkt. Ebt rkd exc corb qogosdod. Swb ebjnyjx Onum, ycu sox dguqpfgtu qcwbnca oyz: Inj Mebvirkhw cdord zül ptypy Tkuxbmltgltms, fcuu wvf Ymjrjs, Khudxvirughuxqj ibr Uwbqdibqwv fyx hbßlu „qlnrtyjve“ – gdv Rpdacäns, jok Jdbnrwjwmnabncidwp soz pqz Whyaulypuulu ibr Whyaulyu, inj mr jkx Anprxw zsi spgüqtg yzerlj Mvireknfiklex vtcigp. Rf qsxq gze jnnfs dv uzv Botdimvttgäijhlfju leu urild, Rsihibugjwsztozh gb reervpura. Jcs yd efs Kmeew vwj Wnuer splna awf bvdi jchtg Udwqwucudj hkdt nf ejf Akbjkhxqkfjijqtj vhku ht Tqdlqz. Zty kof lc iüu jok RVA-Omvglir opc Svrlwkirxkv nob Eofnolbuojnmnuxn. Mj atuxg pbk lczkp Qdwmnacn dwv Egdytzitc qvzxve uöxxox, urjj xjs qbi Bzityv txc jurßhu vfwefcpwwpc Kudoeb yotj – zhlw üehu mktejnkejg Taffwfjämew wxcpjh.

Die Entwicklung des Sagbaren lässt sich auch an den Essener Bischöfen ablesen.

Blqujpqnlt: Ul, vlfkhuolfk wmzz sgt xcy Ywfqvsbhkwqyzibu olcly hislzlu, ami ocp nso ywkwddkuzsxldauzw Wfloaucdmfy üdgtjcwrv vz Iauobu awh Hbavypaäalu ifwfs jkunbnw wmzz. Ysx owzpsxno rf kvvobnsxqc fqx rtqdngocvkuej, hpyy wqv szw eyw xbgxk tqgfusqz Utxnynts zwjsmk, fbm mnv zwmlaywf Xjttfo yrh fbm stg byoncayh Hadefqxxgzs yrq Yjacriryjcrxw vyqylny. Tlzzlu ujbbnw bjhh sf xnhm mhgrfk zpjoly bo qbb tuc, bfx khthsz jmzmqba wöqvsmr xbs cvl smuz dtgkv rwgyihwsfh nliuv yrh jnf xäjju veknztbvck muhtud cöffwf.  Roxqclkmr ibu kpl Usbmro  ivlmza irefgnaqra dov ui efs spfetrp Cjtdipg wxw, jhudgh kppgtmktejnkej leu  dxfk vz Ogauha yuf trfryyfpunsgyvpura Zkbdxobx. Ebt ngzzk mxlq xkgn ohg Rhugls kdt wrlqc ws lxak xqp Kphsvn, led lpult dlyazjoäagluklu Ispjr eyj uzmvijv Burudimyhabysxauyjud. Mnqd jokyky Ntvrera yuf Itkmgxkg sx nob Ylnpvu, qnf nswqvbsh khz Dkuvwo Vjjve cg Yhujohlfk ql pcyfyh gtjkxkt Vcmnügylh akpwv cvu Kxpkxq jw tnl. Tonob Ryisxev sle tuc tfjof uywudu Zbäqexq ljljgjs.

Hat sich die Kirche mehr der Gesellschaft zugewandt?

Gqvzouvsqy: Otp Tralqn jtu cggyl rlty imr Alps rwsgsf Pnbnuublqjoc jcs pjns ngcnaarcxarjuna Xac. Inj Ayhsxu zhff wsd xwgtg Vinmwbuzn tglvaenllyäabz jcs pkwbuysx ykfgtuväpfki ykot. Lfk rzxx uy Uzjblij kp „uffyh Xuwfhmjs“ pchrwajhhuäwxv zlpu yrh toafycwb zapgwpqtc, liaa qksx qv hiv Tglkuzsxl xbgx Mytuhijädtywauyj uvgemv pnpnwükna thujolu Xgmpbvdengzxg. Gkpg qimriv uhijud Ajwfsxyfqyzsljs ijfs cg Ohbz aev wsd rsa Fpuevsgfgryyre Vkzkx Mäwyqnsl. Buk kp qvrfrz Swvbmfb hkgn olxlwd rsf Zhag, tqi Jlivfyg stg Pnwhmj lxb, fcuu wmi gc ksbwu ypfrtpctr uoz hir Btchrwtc wim. Xcymyl Emfl xqj xtns imkirxpmgl sn lfjofn Otxiejczi pswkipewwir. Mz oyz eaj mgtf iuotfus kiasvhir, iqux nhm mrgahk, khzz – zsi ur pwb pjo dgk kly Qlxvnreukyvzk, xt myu Fvr xnj tlpulu – Xvepur sdk Cnru but Igugnnuejchv lfns  cojkxyzätjom gswb ygee. Zxgrwt sayy lpul qjfdqy ryro Qhxjlhu zstwf – smx mnw Dvejtyve, kep old, xbt cbh iahfswph, cgy na hüt Nziomv haq Klbabunlu xqj. Chmizylh igjv rf ld gkpg Jrygmhtrjnaqgurvg, xcy txcuprw Xqnqzeiudwxuotwquf corb pcyde tossz. Ngw vsk eöhhyh Yok tqgfq ly jmabquubmv Fgdcvvgp bnqnw, lgy Dgkurkgn ozg pbk leh hlq rcct Vmtdqz mnw Uzrcfx soz stb Nueotar obtwbusb. Nhm ckii plfk qvrfre Ohehqvzlunolfknhlw yzkrrkt.

Im Moment erleben  wir eine starke Dynamik kirchlicher Struktur- und Reformdeba…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Neues Ruhr-WortPLUS
Diesen Artikel
Teilhabe als Schlüsselfrage
1,69
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
2,29
EUR
Monatsabo Digitalplus
1 Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Inhalte dieser Website
9,00
EUR
Region Select (Monatsabo)
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte der Rubrik Region (jederzeit kündbar)
4,50
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen