Duisburg: Orthodoxe verlassen St. Anna

Duisburg: Nach sieben Jahren könnte St. Anna wieder leerstehen: Rumänische Christen verlassen die Kirche und hoffen auf eine neue Heimat in St. Suitbert. „Im März möchten wir soweit sein, dass wir unsere künftigen Nachbarn in Wanheim über unsere Zukunft als rumänisch-orthoxe Gemeinde an der Suitbert-Kirche informieren können.“ Auf dem Weg zum Besuch von Familien orthodoxer Christen am Niederrhein und der Häuser-Segnung nach dem Tauf
Bitte registrieren Sie sich hier, um diesen Beitrag weiterlesen zu können. Falls Sie bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an. Vielen Dank!