#vernetzt – Gottesdienst als Videokonferenz am 22. März

Auch wenn die gemeinsamen Gottesdienstfeiern derzeit  aussetzten, gibt es andere Gebets- und Gottesdienstformen für zu Hause. Wer dabei nicht gänzlich auf eine sichtbare Gemeinde verzichten möchte, den lädt die Pfarrei St. Urbanus in Gelsenkirchen Buer jetzt einem Gottesdienst als Videokonferenz ein: #vernetzt.

Die Propsteikirche St. Urbanus (Foto: Karl-Heinz Leese)

Dieser Videokonferenzgottesdienst findet erstmalig am 22. März um 18 Uhr statt und bietet die Gelegenheit mal anders das Wort Gottes zu hören, zu Beten und als feiernde Gemeinde vernetzt zu sein: „Ganz einfach von Zuhause mit Laptop, Smartphone oder Tablet. Es wird kein Benutzerkonto oder Vorwissen benötigt“, sagt Pastoralassistent Lukas Klein-Wiele, der das Projekt mit zwei Kollegen aus Gladbeck und Schwelm erdacht hat. An diesem Sonntag wird es zunächst primär innerhalb der Pfarrei St. Urbanus starten

Eine Bestätigung sowie Anleitung wird rechtzeitig nach der Anmeldung per Mail versandt. Anmeldungen sind bis zum 22. März, spätestens um 15 Uhr, per Mail an vernetzt@urbanus-buer.de möglich.

Coronavirus: Mehr zum Thema

 

Werbung
Werbung