Werbeanzeigen

Bischof Bätzing: Abstand ist jetzt Gebot der Nächstenliebe

Der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing, ruft angesichts der Corona-Krise zu Rücksicht und Solidarität auf: „Jetzt ist Abstand das Gebot der Stunde“, sagte der Limburger Bischof am Sonntagabend im ZDF: „Und es ist auch ein Gebot der Nächstenliebe, dass wir uns daran halten – ein Gebot des Selbstschutzes und des Schutzes vor allem der besonders Gefährdeten.“

Georg Bätzing (Foto: Bistum Limburg)

Erstmals in der Geschichte gab es bundesweit in den Kirchen keine öffentlich zugänglichen Sonntagsgottesdienste. Dafür wurden viele Messen im Fernsehen, Radio oder Internet übertragen. Am Abend teilte Bundeskanzlerin Angela Merkel mit, dass sich Bund und Länder auf ein umfangreiches Kontaktverbot geeinigt haben, um eine Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.

kna
Werbeanzeigen
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen