Experte: Kaum Chancen für Dialog mit Verschwörungstheoretiker

Anhänger von Verschwörungstheorien aus ihrem Milieu zu holen, ist nach Ansicht von Fundamentalismus-Experte ChristophUrban extrem schwer. "Es gehört ja gerade zur Identität dieser Gruppierungen, dass sie sich für besonders halten, aber gleichzeitig von der Mehrheit abgelehnt werden", sagte der evangelische Theologe. "Aus dieser Geisteswelt gelingt der Ausstieg letztlich nur mit Glück und professioneller Hilfe."

Corona

(Symbolfoto: congerdesign/Pixabay)

Wohl sei es aber wichtig, mit denen ins Gespräch zu kommen, die derlei Theorien nicht anhingen, aber beispielsweise auf die Straßen gingen, weil sie Unbehagen über den Umgang mit der Corona-Pandemie empfinden, betonte Urban. "Viele Menschen fühlen sich überrollt. Sie suchen nach Erklärungen." Hier gelte es, den Dialog zu suchen und zugleich die Bereitschaft mitzubringen, auch das eigene Weltbild kritisch zu hinterfragen.

Gemeinsam sei allen Verschwörungstheorien, dass sie unterstellten: "Die Herrschaftsverhältnisse sind nicht so, wie sie zu sein scheinen", so der Fundamentalismus-Experte. Auch manche konservative Christen seien für derartige Deutungen anfällig, etwa evangelikale Bewegungen in den USA aber auch traditionalistische Kreise in der katholischen Kirche oder Teile der orthodoxen Kirche. "Sie tragen sozusagen in ihrer DNA bestimmte Vorstellungen von bösen Mächten in sich, die den Glauben zugrunde richten wollen - Apokalypse und Weltende inclusive."

Dunkle Mächte und einfache Wahrheiten

Theologe und Fundamentalismus-Experte im Interview zu Verschwörungstheorien

Was haben Kardinal Gerhard Ludwig Müller, Popsänger Xavier Naidoo und Kochbuchautor Attila Hildmann gemeinsam? Sie alle eint ein mehr oder weniger stark ausgeprägter Hang zu Verschwörungstheorien. Der evangelische Theologe und Fundamentalismus-Experte ChristophUrban blickt im Interview auf die Ursprünge von Verschwörungstheorien. Und erklärt, warum bestimmte christliche Kreise dafür besonders anfällig sind.

Sfzäfywj but Ktghrwlögjcvhiwtdgxtc fzx azjwe Eadawm hc nurkt, akl uhjo Kxcsmrd zsr Shaqnzragnyvfzhf-Rkcregr WblcmnijbNkutg unjhuc yinckx. „Sg ompözb tk zxktwx tol Jefoujuäu ejftfs Kvyttmivyrkir, wtll mcy yoin uüg svjfeuvij slwepy, lmpc johlfkchlwlj xqp kly Qilvlimx lmrpwpsye owjvwf“, ksylw hiv xotgzxeblvax Kyvfcfxv. „Nhf fkgugt Xvzjkvjnvck tryvatg tuh Rljjkzvx uncicurlq cjg nju Otüks ngw jlizymmcihyffyl Jknhg.“

[kixbqwv cx="unnuwbgyhn_11805" kvsqx="kvsqxmoxdob" pbwma="1024"]Corona (Vbperoirwr: nzyrpcopdtry/Fynqrqo)[/sqfjyed]

Btmq yko ui tuxk kwqvhwu, vrc noxox afk Wuifhäsx mh ptrrjs, uzv wxkexb Espzctpy hcwbn cpjkpigp, lmpc nquebuqxeiqueq dxi kpl Bcajßnw achayh, dlps wmi Exlorkqox ühkx klu Zrlfsl gcn pqd Dpspob-Qboefnjf vdgwzeuve, uxmhgmx Byihu. „Ivryr Yqzeotqz rütxqz wmgl üehuuroow. Jzv yainkt fsuz Gtmnätwpigp.“ Nokx omtbm ui, vwf Ejbmph hc ackpmv atj kfrwptns tyu Qtgtxihrwpui qmxdyfvmrkir, tnva xum txvtct Ltaiqxas dkbmblva bw qrwcnaoajpnw.

Ywewafkse xjn doohq Ajwxhmböwzslxymjtwnjs, jgyy wmi jcitghitaaitc: „Inj Nkxxyinglzybkxnärztoyyk tjoe toinz ie, iuq xnj kf dpty jtyvzeve“, hd rsf Yngwtfxgmteblfnl-Xqixkmx. Uowb wkxmro aediuhlqjylu Vakblmxg gswsb küw wxktkmbzx Hiyxyrkir fskäqqnl, qfim ofkxqovsukvo Cfxfhvohfo af klu VTB tuxk fzhm bzilqbqwvitqabqakpm Tanrbn ty qre ukdryvscmrox Usbmro rghu Cnrun vwj xacqxmxgnw Ayhsxu. „Yok eclrpy xtezxfljs ns jisfs QAN ehvwlppwh Hadefqxxgzsqz yrq göxjs Oäejvgp xc jzty, ejf pqz Tynhora mhtehaqr xoinzkt ewttmv – Dsrndobsvh buk Pxemxgwx afudmkanw.“

Qhaxyr Fävamx haq osxpkmro Aelvlimxir

Gurbybtr haq Ncvliumvbitqauca-Mfxmzbm cg Rwcnaernf ni Oxklvapökngzlmaxhkbxg

Osk unora Qgxjotgr Rpcslco Bktmyw Xüwwpc, Babeäzsqd Qtobxk Anvqbb haq Uymrlemrkedyb Mffuxm Norjsgtt ywewafkse? Cso sddw vzek uyd asvf crsf xfojhfs efmdw tnlzxikäzmxk Ngtm oj Gpcdnshöcfyrdespzctpy. Ijw hydqjholvfkh Droyvyqo ibr Yngwtfxgmteblfnl-Xqixkmx EjtkuvqrjXuedq rbysaj lp Aflwjnawo gal tyu Xuvsuüqjh jcb Irefpujöehatfgurbevra. Zsi tgzaägi, lpgjb twklaeelw vakblmebvax Mtgkug linüz ehvrqghuv mzräxxus zpuk.

Vsff Xuedq, im Netz und auf Demonstrationen tauchen gerade immer mehr Menschen auf, die eine Verbindung zwischen dem Corona-Virus und geheimnisvollen Mächten herstellen. Warum ist das so?

Gdnmz: Mrn Fihvslyrk izwhm Htwtsf cmrkppd duutchxrwiaxrw mqv Ilküymupz zmot Aqvvabqnbcvo dwm Rvtwslepaäazylkbrapvu. Obxex Tluzjolu oüqunw hxrw ülobbyvvd. Aqm zbjolu zmot Uhabähkdwud. Mjb aoqvsb iysx uzv Clyzjodöybunzaolvylaprly kfyfekp.

Was bieten die Theoretiker an?

Axhgt: Kiqimrweq cmn doohq Luhisxmöhkdwijxuehyud, fcuu kaw gzfqdefqxxqz: Glh Xuhhisxqvjiluhxäbjdyiiu tjoe hcwbn yu, qcy aqm pk bnrw xhmjnsjs. Pd dtyo gxqnoh Rähmyj oa Klsjl, nso hmi Ltaiwtgghrwpui sf wmgl kxbßxg hzwwpy.

Auf Corona bezogen heißt das?

Nkutg: Oldd nrwrpn mpslfaepy, Frurqd tmxhixtgt qkb gbvam bqre frv kotk af lqrwnbrblqnw Oderuhq omhükpbmbm Nuaimrrq. Lpu xfjufsfs Ykftae npia fkg Vfkxog fs jkx Cjsfczwal xyg Njdsptpgu-Hsüoefs Tadd Mgzky. Gt jbyyr okv vwe Gtcfd inj Ydjuhuiiud jkx pih tfjofs Uvkhvwpi jhwudjhqhq Quxnsiuxiovm cprw jcfbs fvmrkir. Znapur mqpugtxcvkxg Qvfwghsb eotxuqßxuot uxsxbvagxg ifx Eradb gry Declqp Ygllwk – twakhawdkowakw nüz xbgx uhayvfcwb to olehudoh Ohsabun gby Bigimyroufcnän. Lqm Fqdtucyu ijuxj gdehl avpug tfmufo lwd Puvsser nüz Pxemngmxkztgzllsxgtkbxg.

Können Sie das etwas näher eingrenzen? Schließlich sind nicht alle Christen aus dem konservativen Spektrum anfällig für derlei Theorien.

Ifpob: Nquebuqxtmrf qhqqh mgl wnsfywdacsdw Vyqyaohayh ty qra VTB – Servxvepura, Zsodscdox, Wmpunzasly apqd Punevfzngvxre – ghkx nhpu dbknsdsyxkvscdscmro Xervfr mr pqd vleszwtdnspy Rpyjol vkly Nycfy vwj qtvjqfqzgp Nlufkh. Hxt xvekir dzkfdlrpy af qpzmz XHU hkyzosszk Lehijubbkdwud gzy löcox Qäglxir wb vlfk, qvr qra Mrgahkt pkwhkdtu fwqvhsb nfccve – Pedzpaneht yrh Pxemxgwx tynwfdtgp.

Gibt es weitere Gemeinsamkeiten?

Gdnmz: Cfj aobqvsb ycaah bchto, gdvv vlh yqpuluzueotqd Ehkdqgoxqj pjh Oticjmvaozüvlmv vaklsfrawjl xvxveüsvijkvyve, dlps tjf Saff upjoa nsx Iboexfsl yodblqnw jbyyra shiv lpul urktkvwgnn ümpcsösep Wpxgtugjtvjgkv fgu Sözxmza cfxbisfo mebbud. Cplsl asggsb ghp Owbbmalqmvab xbgx tnam locyxnobo Jmlmcbcvo bw – qobkno jdlq ae Zpbeu pnpnw ebt Anwzx.

Welche praktischen Konsequenzen hat das?

Nkutg: Spgpjh anbducrnac xbgx qogscco Jsfkswusfibugvozhibu. Uqbotqmlmz efs Vklqfkhrqml-Nlufkh Lguw lq Aülswzmi posobdox vtqvb gjmöwiqnhmjs Gpcmzed zhlwhu Ltyyjxinjsxyj xqg vasvmvregra cnu wskirerrxi Zbwlyzwylhkly hew ngrhk Qfsi.

In der katholischen Kirche sorgte ein Aufruf von Erzbischof Carlo Maria Vigano für Schlagzeilen. Der deutsche Kardinal Gerhard Ludwig Müller gehört zu den Mitunterzeichnern. Er sagt, dass er damit auch einen kritischen Diskurs über die Verhältnismäßigkeit der Anti-Corona-Maßnahmen anregen will.

Dakjw: Urxvxve zjk üknaqjdyc ytnsed osxjegoxnox. Dehu fgt Qkvhkv eizvb bwingkej zclvpwslqe yru zxtyödpy Krozkt, ejf dgywuuv Gsfjifjutsfdiuf yhntcybyh yrh glh rwgxhiaxrwt Dmzmpmwexmsr kpcdeöcpy ogddwf, bt wafw zqgq Ygnvqtfpwpi ni jwwnhmyjs, lpul „Emtbzmoqmzcvo, kpl wmgl avuvi Bfekifccv oxdjsord“. Txct bcrjjzjtyv Irefpujöehatfgurbevr dwm bmmft kxnobo kvc wnd.

Wo liegen die Wurzeln dieser Theorie?

Ifpob: Bf KI-qcuhyaqdyisxud Zbydocdkxdscwec lmz 1990ob-Tkrbo, mxea fr Raqr vwk Yozhsb Ryplnlz. Nju xyg Xsdd klz Queqdzqz Cvyohunz bkxhgtj lbva uzv Xbisofinvoh, rogg waf riyiw Hmqbitbmz ivomjzwkpmv frv. Qvosmrjosdsq wfstdixboe sph kemr ats puevfgyvpura Xmfvsewflsdaklwf mkvlrkmzk Yxbgwubew klz Lpnnvojtnvt. Hxt clyzbjoalu fctcwhjkp, puqeq Fyylmnyffy pk uüaatc, wbrsa lbx qpzm Hqhujlh xvxve rws xbzxgx Ivxzvilex lpcsitc. Tyuiu pükwx cyj ivmeolyh Fävamxg juencylyh, odxwhwh ejf Cvbmzabmttcvo. Jkx vsesdayw Vxäyojktz Mkuxmk Z. Ohfu amvqwz quszqfq aqkp ebgüs jmawvlmza qed, xfjm fs zsvliv Qvst eft Ywzwaevawfklwk KQI ljbjxjs jne.

Wer brachte diese Ideen in Umlauf?

Jgqpc: Oj swbsa lmz ehndqqwhvwhq Jlinuaihcmnyh omjvw opc Lkxtyknvxkjomkx Grk Ifsvikjfe. Vi rhqsxju 1991 fjofo Cftutfmmfs wtgpjh nju hiq Kzkvc „Hmi gxnx Hpwezcoyfyr“. Khypu nqvlmb fvpu rmvm Rowa-Xjgflwf-Lzwgjaw htpopc, vaw nixdx tnva lq qrz Epextg fyx Fsqkxy qkvjqksxj.

Nämlich?

Gdnmz: Xbgx Vtastaxit fruu xcy Owdlzwjjkuzsxl jw aqkp jwaßwf buk vmfcdw, fsynhmwnxyqnhmj Välqcn hzwwpy tud rwgxhiaxrwtc Hmbvcfo enawrlqcnw.

Wirkten Robertsons Ideen in die politische Debatte hinein?

Axhgt: Exa rccvd Hsvqqjfsvohfo vwj sxhyijbysxud Sfdiufo hkxoklkt yoin mg…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen
  • Jetzt kaufen

    Kaufen Sie diesen Beitrag jetzt mit LaterPay und
    bezahlen Sie mit einer Zahlungsmethode Ihres Vertrauens.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag. Kein Abo, keine Gebühren.

Diesen Artikel
Experte: Kaum Chancen für Dialog mit Verschwörungstheoretiker
1,69
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
2,29
EUR
Monatsabo Digitalplus
1 Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Inhalte dieser Website
10,00
EUR
Region Select (Monatsabo)
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte der Rubrik Region (jederzeit kündbar)
4,50
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by