Generalsekretärin des Evangelischen Kirchentags hört auf

Werbung

Fulda – Die evangelische Theologin Julia Helmke (52) hört im September als Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentags (DEKT) auf. Sie wechselt zum Oktober als Oberkirchenrätin für Theologie, Gottesdienst und Kultur in die hannoversche Landeskirche, wie der DEKT am Montag in Fulda mitteilte. Über die Nachfolge soll in den kommenden Monaten entschieden werden. Helmke ist seit 2017 Generalsekretärin des DEKT und in der Funktion unter anderem für die strategische Entwicklung des Kirchentages und den Austausch von Kirche und Gesellschaft verantwortlich.

Die evangelische Theologin Julia Helmke (52) hört im September als Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentags (DEKT) auf.

Hört im September als Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentags auf: Julia Helmke. Foto: DEKT

DEKT-Präsidentin Bettina Limperg sagte, der Kirchentag verliere eine „theologisch und kulturell äußerst versierte Fachfrau sowie eine sensible und umsichtige Leitung und Netzwerkerin“. Als Generalsekretärin habe Helmke den Kirchentag maßgeblich mitgeprägt und sich zuletzt mit überwältigendem Engagement für den gemeinsam mit der katholischen Kirche organisierten 3. Ökumenischen Kirchentag im Mai eingesetzt. Helmke erklärte, der Kirchentag lebe von Veränderungen. Sie selbst wolle aus familiären Gründen ihren Lebensmittelpunkt an einen anderen Ort verlegen.

Arbeit im Bundespräsidialamt

Helmke studierte Theologie und Kulturjournalismus. Seit 2015 lehrt sie als Honorarprofessorin Christliche Publizistik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Zudem ist sie ehrenamtliche Präsidentin der protestantischen Filmorganisation Interfilm. Vor der Tätigkeit für den DEKT arbeitete Helmke von 2015 bis 2017 im Bundespräsidialamt und war dort für Auftritte des Bundespräsidenten bei Kirchen- und Katholikentagen zuständig, aber auch für die Bereiche Literatur und Film, Kirchen und Religionsgemeinschaften, Gedenken und Engagementpolitik. Von 2005 bis 2015 war sie bereits in der Landeskirche Hannovers tätig, unter anderem als Kulturbeauftragte.

Der Deutsche Evangelische Kirchentag besteht seit 1949 und findet alle zwei Jahre in einer anderen deutschen Stadt statt. Der nächste DEKT ist für den 7. bis 11. Juni 2023 in Nürnberg geplant.

kna