Gottesdienste an den Kar- und Ostertagen im Essener Dom

Werbung
Mit festlichen Gottesdiensten werden im Essener Dom die Kar- und Ostertage gefeiert. Auch beim traditionellen Kreuzweg auf die Halde Haniel gedenken die Christen der Leidensgeschichte Jesu.
Mit festlichen Gottesdiensten werden im Essener Dom die Kar- und Ostertage gefeiert. Auch beim traditionellen Kreuzweg auf die Halde Haniel gedenken die Christen der Leidensgeschichte Jesu.

Der Dom von Essen. –Foto: Nicole Cronauge | Bistum Essen

Mit festlichen Gottesdiensten werden im Essener Dom die Kar- und Ostertage gefeiert. Auch beim traditionellen Kreuzweg auf die Halde Haniel gedenken die Christen der Leidensgeschichte Jesu.

Eine Übersicht:

  • Palmsonntag, 2. April, 9.45 Uhr:  Gottesdienst mit Weihbischof Ludger Schepers. Eine Viertelstunde vor Beginn der Messe um 10 Uhr werden vor der Kirche die Palmzweige geweiht und in einer Prozession in die Kirche getragen. Die Kollekte, die am Palmsonntag, 2. April 2023, in allen Gottesdiensten (auch am Vorabend) gehalten wird, ist ausschließlich für die Unterstützung der Christen im Heiligen Land durch den Deutschen Verein vom Heiligen Lande und das Kommissariat des Heiligen Landes der Deutschen Franziskanerprovinz bestimmt.
  • Gründonnerstag, 6. April, 9 Uhr: In der Chrisam-Messe weiht Bischof Franz-Josef Overbeck im Essener Dom die Heiligen Öle. Die Chrisam-Messe ist traditionell Treffpunkt für Hunderte Messdienerinnen und Messdiener aus dem ganzen Ruhrbistum.
  • Gründonnerstag, 19 Uhr: Pontifikalamt mit Bischof Overbeck zur Feier des letzten Abendmahls Jesu mit seinen Jüngern. Anschließend besteht bis 24 Uhr in der Anbetungskirche die Möglichkeit zu Nachtwache und Gebet.
  • Karfreitag, 7. April, 9.30 Uhr: Kreuzweg auf die Halde Haniel in Bottrop mit dem Essener Bischof. Ausgangspunkt ist der Sportplatz östlich der Kreuzwegbrücke, Fernewaldstraße, in Bottrop.
  • Karfreitag, 15 Uhr: Feier vom Leiden und Sterben Christi im Essener Dom. Im Mittelpunkt der Andacht mit Bischof Overbeck steht die schweigende Verehrung des Kreuzes.
  • Karsamstag, 8. April: Tag der Grabesruhe, es finden keine Gottesdienste statt.
  • Samstag, 21.30 Uhr: Die Feier der Osternacht beginnt mit der Entzündung des Osterfeuers und der Osterkerze vor dem Dom. Die Feier der Auferstehung Jesu leitet Bischof Overbeck.
  • Ostersonntag, 9. April, 10 Uhr: Ostergottesdienst mit Weihbischof Wilhelm Zimmermann.
  • Ostersonntag, 17 Uhr: Ostervesper mit Dompropst Thomas Zander.
  • Ostersonntag, 19 Uhr: Unter dem Titel „Zeit für Gott“ feiert Cityseelsorger Bernd Wolharn einen besonderen österlichen Gottesdienst.
  • Ostermontag, 10. April, 10 Uhr: Gottesdienst mit Weihbischof Ludger Schepers.