Erzbischof von Buenos Aires hofft auf Besuch des Papstes

Der Erzbischof von Buenos Aires, Jorge Ignacio Garcia Cuerva, hofft auf einen Besuch von Papst Franziskus in seinem Heimatland Argentinien.
Erzbischof von Buenos Aires hofft auf Besuch des Papstes

Papst Franziskus (Papst Franziskus (Foto: © NeneoDreamstime.com))

Der Erzbischof von Buenos Aires, Jorge Ignacio Garcia Cuerva, hofft auf einen Besuch von Papst Franziskus in seinem Heimatland Argentinien. Vor Journalisten sagte Garcia am Donnerstag im Vatikan: “Das Volk will seinen Hirten treffen. Wir warten alle auf ihn. Wir wollen ihn sehen, wir wollen seine Worte hören. Wir brauchen seine physische Anwesenheit in unserem Land.”

Zugleich erinnerte er daran, dass die Argentinier derzeit eine der schwersten Krisen ihrer Geschichte erlebten und dass die Kirche den Menschen in dieser Lage nahe sein müsse. Garcia betonte, die Argentinier müssten lernen, den Papst als globale Führungspersönlichkeit zu sehen und ihn nicht mehr in die innenpolitischen Debatten des Landes einzuordnen.

Zur am Sonntag geplanten Heiligsprechung der Argentinierin Maria Antonia de Paz y Figueroa sagte der Erzbischof, der Papst übermittle mit diesem religiösen Akt eine klare Botschaft. Er wolle seine Landsleute ermutigen, angesichts der dramatisch zugespitzten “ewigen Krise” des Landes mutig und kreativ zu sein, so wie es die künftige Heilige in ihrer Zeit vorgelebt habe. Die Wandermissionarin “Mama Antula” soll am Sonntag als erste Argentinierin heiliggesprochen werden.

Weiter sagte der Erzbischof, die Anwesenheit von Präsident Javier Milei unterstreiche, dass die Heiligsprechung für alle Argentinier ein wichtiges Ereignis sei. Er betonte, die Beziehungen zwischen der neuen Regierung des Landes und der katholischen Kirche auf der institutionellen Ebene seien “gut und herzlich”.

Der Papst habe Größe gezeigt, als er den neu gewählten Präsidenten nach seinem Wahlsieg anrief und gratulierte, betonte Garcia. Da er “in einer anderen Liga spiele”, sei Franziskus auch bereit gewesen, Milei seine mitunter unklugen und unvorsichtigen Äußerungen im Wahlkampf zu verzeihen.

kna

Kommentar hinterlassen zu "Erzbischof von Buenos Aires hofft auf Besuch des Papstes"

Hinterlasse einen Kommentar