Amazonassynode

Der Würzburger Bischof Franz Jung hat den Reformdialog Synodaler Weg in der katholischen Kirche gegen Kritik verteidigt.

Bischof Jung nach Amazonas-Schreiben: Papst misstraut pragmatischen Lösungen 

Der Würzburger Bischof Franz Jung hat das Schreiben des Papstes zur Amazonas-Synode gewürdigt. Trotz manch enttäuschter Erwartungen sei der Text „höchst bedenkenswert“.













Die Mehrheit der katholischen Bischöfe steht laut dem Vatikanexperten Marco Politi nicht hinter den von Papst Franziskus angestoßenen Reformen.

Schwerpunkte und Leidenschaft

Raubbau an der Schöpfung, Verantwortung für Frauen und Respekt für Indigene. Die Themen der Amazonas-Synode bleiben bunt wie Fauna und Flora der Region. Deutlicher wurden Schwerpunkte und die Leidenschaft der Akteure.







Papst Franziskus

Der Papst stellt sich hinten an

Seit einer Woche tagt die Bischofssynode zu Amazonien im Vatikan. Drei Vortragstage, dann Austausch in Sprachgruppen über Umweltschutz, Seelsorge, Frauen in der Kirche und mehr. Zwischendurch: Kaffee mit dem Papst.