Domsingknaben nehmen 20 neue Sänger auf

In einem feierlichen Gottesdienst im Essener Dom haben die Essener Domsingknaben am Sonntag, 30. Juni, 20 neue Sänger in ihre Reihen aufgenommen. Felix Mendelssohn Bartholdys „Jauchzet dem Herrn“ und Heinrich Schütz‘ „Aller Augen“ stand für die Grundschüler in ihrem ersten Kapitelsamt auf dem Programm. Anschließend gratulierte Dompropst Thomas Zander den jungen Sängern zur gelungenen Premiere und überreichte jedem eine Plakette mit der goldenen Madonna, mit der die Jungen nun ganz offiziell zu den Domsingknaben gehören. Insgesamt zählen die Domsingknaben nun 100 Aktive.

Seit dem vergangenen Sommer hatten sich die neuen Sänger in der Vorschule der Domsingknaben vorbereitet. Neben allgemeiner Musiklehre und dem Erlernen der lateinischen „Missa de angelis“ standen Einzelstimmbildung und wöchentliche Chorproben auf dem Stundenplan am Nachmittag. Vor dem Start der Vorschule hatte Domsingknaben-Leiter Harald Martini allein in zehn Essener Grundschulen für seinen Chor geworben. Mit Erfolg: Durch seine stadtweite Werbung kommen nun auch die jungen Sänger aus allen Teilen der Ruhrmetropole.

Eltern von Jungen im Grundschulalter, die nach den Sommerferien in der nächsten Vorschule der Domsingknaben mitmachen möchten, können sich bei Harald Martini melden, entweder per E-Mail: harald.martini@bistum-essen.deoder telefonisch: 0201-2204-427.
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen