Werbeanzeigen

Papst ruft per Video die Religionen zum Gebet gegen Corona auf

 Papst Franziskus ruft per Video Gläubige aller Religionen zum Gebet angesichts der Corona-Pandemie auf. „Beten wir gemeinsam für die Kranken, die Leidenden“, heißt es in dem einminütigen Beitrag, der am Dienstag mit dem Twitter-Hashtag #PrayForTheWorld verbreitet wurde. Darin wendet sich Franziskus mit einem alten Mariengebet an die Gottesmutter. Zugleich dankt das Katholikenoberhaupt „allen Christen, allen Männern und Frauen guten Willens“, die sich ungeachtet ihrer religiösen Tradition in der Bitte um Befreiung von der Not vereinten.

Kurze Bildsequenzen zeigen Franziskus bei einer privaten Wallfahrt zu einer römischen Kirche, bei der er am 15. März ein Ende der weltweiten Corona-Pandemie erflehte. Den Bittgang legte er allein, lediglich gefolgt von einigen Personenschützern, durch die praktisch menschenleere Innenstadt Roms zurück. Sein Ziel war ein mittelalterliches Kruzifix in der Kirche San Marcello al Corso; dieses war während der Pest 1522 in Prozessionen durch Rom getragen worden, bis die Seuche nach 16 Tagen abebbte.

kna

 

Werbeanzeigen
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen