Bischöfe debattieren über Kirchenreformen

Die katholischen Bischöfe setzen heute ihre Herbstvollversammlung in Fulda fort. Sie befassen sich insbesondere mit dem Reformprozess „Synodaler Weg“. Der Konferenzvorsitzende Georg Bätzing hatte im Vorfeld erklärt, es gehe darum, die Konfliktlinien zwischen den Bischöfen auszuloten und dazu beizutragen, dass „wir als Bischöfe beieinander bleiben“.

Fiulda

(Symbolfoto: Frank P. /Pixabay)

Mittags wollen die Bischöfe ihre Bilanz zu den Auswirkungen der Corona-Krise auf die Kirche in Deutschland und auf die Welt präsentieren. Mit einer Kunstaktion auf dem Fuldaer Domplatz will die Initiative Ecker Tisch an die Opfer sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche erinnern.

Werbung
Werbung