Mülheim: Präsenzgottesdienste werden ausgesetzt

Bedingt durch die aktuellen Entwicklungen in der Pandemie haben sich die Verantwortungsträgerinnen und -Träger in den drei Mülheimer Pfarreien dazu entschlossen, erneut die Feier von Präsenzgottesdiensten auszusetzen.
Bedingt durch die aktuellen Entwicklungen in der Pandemie haben sich die Verantwortungsträgerinnen und -Träger in den drei Mülheimer Pfarreien dazu entschlossen, erneut die Feier von Präsenzgottesdiensten auszusetzen.

Der Mülheimer Stadtdechant Michael Janßen –Foto: Bistum Essen

Bedingt durch die aktuellen Entwicklungen in der Pandemie haben sich die Verantwortungsträgerinnen und -Träger in den drei Mülheimer Pfarreien dazu entschlossen, erneut die Feier von Präsenzgottesdiensten auszusetzen. „Dies ist umso schmerzlicher, als dass es ausgerechnet erneut das Osterfest, das wichtigste und älteste Fest unseres Glaubens trifft.“, so Stadtdechant Michael Janßen.

Dennoch sind sich alle Pfarreien einig, dass dies die verantwortungsvollste Entscheidung ist. Die Pfarreien St. Barbara und St. Mariae Geburt setzten alle Präsenzfeiern ab dem 27.03. aus. Die Pfarrei St. Mariä Himmelfahrt setzt ab Montag, 29.03. ebenfalls aus. Alle Maßnahmen gelten zunächst bis zum 18.04. Nähere Infos sind auf den jeweiligen Homepages der Pfarreien und in den Schaukästen der jeweiligen Kirchen zu finden.

Besonders hinweisen möchten wir auf die vielfältigen digitalen Angebote der Pfarreien, wie Podcasts, Impulse und Onlinegottesdienste. Diese finden Sie ebenfalls auf den Homepages der Pfarreien, sowie die Videobotschaften des Stadtdechanten auf den Medienkanälen (Homepage, Facebook, Instagram) des Stadtdekanates. Eine besondere Einladung gilt allen, die die Osternacht gerne von zu Hause aus mitfeiern möchten. Die Feier mit Stadtdechant Janßen wird live aus der Kirche St. Mariae Geburt auf dem Youtube-Kanal des Stadtdekantes übertragen.

Werbung