Bischof Bode entpflichtet Pfarrer

Der katholische Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode hat einen Pfarrer aus seinem Bistum mit sofortiger Wirkung vom Dienst entpflichtet.
Osnabrück – Der katholische Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode hat einen Pfarrer aus seinem Bistum mit sofortiger Wirkung vom Dienst entpflichtet. Der Pfarrer hatte den Bischof zuvor selbst über die Aufnahme staatsanwaltlicher Ermittlungen gegen seine Person informiert, wie das Bistum am Samstag mitteilte. Demnach besteht der Verdacht von Straftaten im Zusammenhang mit der Verwendung kinderpornografischer Dateien. Zuständig für das Verfahren ist die Staatsanwaltschaft in Hannover.

Bischof Franz-Josef Bode (Foto: pbo/Bistum Osnabrück)

Der katholische Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode hat einen Pfarrer aus seinem Bistum mit sofortiger Wirkung vom Dienst entpflichtet. Der Pfarrer hatte den Bischof zuvor selbst über die Aufnahme staatsanwaltlicher Ermittlungen gegen seine Person informiert, wie das Bistum am Samstag mitteilte. Demnach besteht der Verdacht von Straftaten im Zusammenhang mit der Verwendung kinderpornografischer Dateien.

Zuständig für das Verfahren ist die Staatsanwaltschaft in Hannover. Bis zum Abschluss des Verfahrens bleibt der Pfarrer von allen kirchlichen Aufgaben entbunden, wie es weiter hieß. Die betroffene Gemeinde sei informiert worden. Bis auf Weiteres übernimmt der Osnabrücker Stadtdechant, Domkapitular Martin Schomaker, die Leitung der Pfarrei.

kna
Werbung