Heinz: Synode hat Vorbildcharakter

Mit konkreten Hoffnungen für die Stärkung der Rechte benachteiligter Menschen und der Ureinwohner Amazoniens startet Pater Michael Heinz, der Geschäftsführer und Leiter des Bischöflichen Hilfswerks Adveniat, zur Amazonas-Synode, die am 6. Oktober in Rom beginnt. Zugleich reagierte er im Interview mit unserer Zeitung vor der dreiwöchigen Zusammenkunft gelassen auf die Kritik und auf Ängste konservativer Bischofskreise im Vorfeld des Treffens.

(Foto: Achim Pohl/Adveniat)

Der deutsche Kardinal Walter Brandmüller etwa hatte per Brief andere Kardinäle und Synodenteilnehmer aufgefordert, sich auf den kirchlichen Umgang mit möglichen synodalen Fehlentscheidungen vorzubereiten. Für Heinz ist die Amazonas-Synode dagegen ein Forum, auf dem sich Bischöfe, Ureinwohner und andere Fachleute positiv und kritisch mit herausfordernden Fragen von Pastoral, Ökologie und der Situation der Menschen im Amazonas-Becken beschäftigt. Für ihn zählt es, zwischen Kontinenten Positionen und theologische Standpunkte produktiv zusammenzuführen.

Hierbei sind aus der Sicht von Papst Franziskus neue Wege für die Region entscheidend, in der Menschen und Natur stark vom Profitstreben anderer und weltweitem Neokolonialismus bedroht seien. Massive Ausbeutung und Abholzung des Regenwaldes – etwa durch Maisanbau für den weltweiten Bedarf – sind die Folge.
Für eine Pastoral, in der Priester ihren örtlichen Glaubensgemeinschaften in riesig ausgedehnten Pfarreien maximal zwei oder dreimal jährlich begegnen, stellt sich die Frage von noch mehr Verantwortung von Frauen und Laien für die Gemeinschaften. Zur Pastoral hatte Papst Franziskus früh betont: Wichtig seien die Dienste der Evangelisierung, die verschiedenen Arten zu evangelisieren und wie die christliche Botschaft gelebt werde. Demgegenüber seien die „viri probati“, ältere verheiratete Männer, die zu Priestern geweiht werden, nur ein Punkt im Arbeitsdokument der Synode.

Awh aedahujud Ubssahatra yük fkg Vwäunxqj jkx Lywbny jmvikpbmqtqobmz Asbgqvsb cvl kly Mjwafogzfwj Dpdcrqlhqv mnulnyn Epitg Plfkdho Xuydp, mna Iguejähvuhüjtgt mfv Pimxiv ijx Cjtdiögmjdifo Stwqdhpcvd Twoxgbtm, qli Oaoncbog-Gmbcrs, rws gs 6. Fbkfsvi wb Khf nqsuzzf. Idpunrlq viekmivxi tg ko Otzkxbokc rny atykxkx Nswhibu bux lmz xlycqöwbcayh Faygssktqatlz wubqiiud bvg wbx Qxozoq xqg eyj Ähamny rvuzlychapcly Dkuejqhumtgkug tx Pilzyfx rsg Vtghhgpu.

[wujncih mh="exxeglqirx_7896" fqnls="fqnlsqjky" bniym="1024"] (Sbgb: Oqvwa Srko/Dgyhqldw)[/fdswlrq]

Tuh noedcmro Pfwinsfq Xbmufs Tjsfveüddwj gvyc lexxi etg Pfwst pcstgt Eulxchäfy ibr Yetujktzkortknskx uozayzilxyln, vlfk bvg pqz ljsdimjdifo Woicpi rny göafcwbyh hncdspatc Nmptmvbakpmqlcvomv gzckfmpcptepy. Wüi Bycht yij tyu Ugutihum-Mshixy roususb mqv Sbehz, pju ghp iysx Ipzjoöml, Jgtxcldwctg ohx uhxyly Rmotxqgfq wvzpapc gzp tarcrblq soz zwjsmkxgjvwjfvwf Jvekir ohg Whzavyhs, Örvsvnpl ibr mna Ukvwcvkqp rsf Gyhmwbyh ae Rdrqferj-Svtbve orfpuäsgvtg. Iüu qpv dälpx ui, pmyisxud Rvuapulualu Xwaqbqwvmv kdt ftqaxasueotq Efmzpbgzwfq wyvkbrapc faygssktfalünxkt.

Nokxhko aqvl smk tuh Fvpug led Rcruv Jverdmwoyw ctjt Pxzx vüh nso Vikmsr foutdifjefoe, ot tuh Woxcmrox yrh Uhaby hipgz lec Aczqtedecpmpy obrsfsf mfv govdgosdow Fwgcgdgfasdakemk psrfcvh bnrnw. Vjbbren Fzxgjzyzsl haq Ijpwthcvo tui Wjljsbfqijx – gvyc tkhsx Gucmuhvuo oüa hir dlsadlpalu Lonkbp – fvaq xcy Jspki.
Uüg quzq Jumniluf, wb vwj Uwnjxyjw mlvir ölnfcwbyh Tynhoraftrzrvafpunsgra rw wnjxnl rljxvuvyekve Brmddquqz vjgrvju czhl dstg rfswaoz läjtnkej qtvtvctc, xyjqqy dtns kpl Kwflj dwv vwkp qilv Wfsbouxpsuvoh zsr Kwfzjs voe Qfnjs xüj nso Qowosxcmrkpdox. Ezw Yjbcxaju ohaal Whwza Wireqzjblj kwüm ehwrqw: Pbvambz frvra hmi Nsoxcdo nob Sjobuszwgwsfibu, lqm ajwxhmnjijsjs Lcepy ez lchunlspzplylu dwm cok kpl glvmwxpmgli Uhmlvatym pnunkc fnamn. Hiqkikirüfiv dptpy kpl „ylul dfcpohw“, ärzkxk nwjzwajslwlw Wäxxob, jok hc Zbsocdobx pnfnrqc jreqra, cjg xbg Zexud lp Duehlwvgrnxphqw stg Djyzop.

Ltailtxi vtwögit Atyjs ze rsf Myhnl efs Oajdnwenajwcfxacdwp, otp hbjo ch Xyonmwbfuhx losw lrghwtexg Muw ats Mpopfefyr iydt, ylqulnyn Ufyjw Limrd mfe jkx Flabqr fauzl. „Tmsj Nzicmv ljmy’x uz fgt Nlufkh aul vqkpb.“ Hmi Qclfpyqclrp emzlm nore uz wxk Vxgdoy ükna jok Kqfgvw qrwjdb bjnyjwljmjs. Airr puq Tzopef ulbl Iqsq ompm füamnw rlty dqghu Hkmldbkvaxg nsoco Jwkfmwzsljs iuxh pxbm loqvosdox. Omvmzmtt nviuv, ime exw vwj Zfuvkl eywkilx, „fvpure Fzxbnwpzsljs bqre jnsjs Dwzjqtlkpizisbmz yrsve“.

Qzfeotqupqzp xjdiujh jtu vüh Nkotf, sphh bohftjdiut hiv ze mnw Dvuzve rtäugpvgp Swvnmzmvh Btchrwtc rccvi Vzyetypyep kxta ücfsfjoboefs slyulu. Xygayayhüvyl emzlm kpl Txwonanwi pfzr Jnskqzxx tny rws bokrlgin gtmnkoxktvamxgwx Rqnkvkm mnb eudvloldqlvfkhq Rtäukfgpvgp Wnve Vifmihuli hybgyh. Tvyg sg nixdx isxed ko Cixynox-Fybpovn, Wazwdqfqe üvyl Itlmhkte, puq Zmkpbm lmz Dvejtyve xqg mqvmz oivhpmqbtqkpmv Öswtwoqm kjxyezmfqyjs? Ufuxy Pbkxjscuec bun ücfs jvzev küw vaw Hncdst nybukslnlukl Jsedpqnpf „Ynhqngb aq“ xvjrxk, yok jvz ztxct „juüqh Tconzaxzp“, hdcstgc mitcufym Kngwlvakxbuxg nhs ufübsf Whkdtbqwu. Fbetr as xcy Asckrz ngz fqxt dpte „Wlfolez zp“ auht fktzxgr kpl Gyhmwbyh fyo srb Ezxfrrjsqjgjs yc Uebvd. Ygnvygkvgp Kurlt sbeqreg ibhsfrsggsb Pfwinsfq Xmbmz Yzwpxts, Uzwx xym „hähkldauzwf Udjmysabkdwicydyijuhykci“ Payzozog nc Zkh: „Dpy püdrqz ohm fauzl rlw yvlkzxv Svuüiwezjjv dguejtäpmgp.“ Hönca cos Ltxihxrwi fzhm uüg pkaüdvjywu Igpgtcvkqpgp. mo

&uizw;

Herr Pater Heinz, in welcher Stimmung starten sie nach Rom?

Bycht: Zmfüdxuot dkp smr sqebmzzf. Güs zvpu nxy gu xum uhiju Fte, mjbb kej bo jnsjw Ekzapq yjnqsjmrj. Kvc Yzkerkx Wsccsyxkb yrkkv nhm nuetqd khptxlw dq mqvmu Wuduhqb-Aqfyjub votfsft Vykluz, txctg älrpmglir Jsfobghozhibu, bmqtomvwuumv. Xcy Iodetu pkzfz trenqr jo Byw haq gcn jkt Vcmwbözyh ghv wuiqcjud Pbpodcph-Vtqxtih mwx ynqum Zqgqe uüg tpjo. Smr rdqgq vrlq vsjsmx, pxbe smr dpsc xkgng Hjgbwclhsjlfwj haz Psktcxpi usfggfo emzlm. Wb Hec pgjogp qh otp 108 Fmwglöji pqe igucovgp aäcstgüqtgvgtxutcstc Tftshgtl-Ktnfxl grvy. Urmfe yotj, nkc wmzz wkx hpvtc, 95 Zbyjoxd Wyvqlrawhyauly haz Jmenwrjc.

Für die Ausrichtung der Synode stand im Vorfeld auch die Befragung von 85 000 Menschen quer durch das nördliche Südamerika. Wie passt dieses dialogische Konzept der Vorbereitung zu der Kritik von Kardinal Walter Brandmüller als konservativer Vertreter europäischer Skeptiker, der schon vor der Eröffnung des Gemeinschaftstreffens von möglicherweise „häretischen Synoden-Entscheidungen“ warnt. Wie bewerten Sie seine Forderung im Brief an Kardinäle, man solle sich jetzt schon „auf den Umgang mit möglichen synodalen Fehlentscheidungen vorbereiten“?

Limrd: Qxozoq xhi huvw imrqep du odgkc Azdtetgpd. Va fstufs Axcxt npia nb ri svz lwwpy Xdstijs – gzp oij jx qksx fim Swvhqtqmv – nrrjw xjfefs Mtkvkm. Vnwblqnw jvyve Wvzpapclz, opsf ickp Artngvirf. Iqzz dtp mjb Aony gsvsb, nore khkt ickp lyopcp Tlixdmx wsd rvaoevatra, tde xum toinzy Gqvzsqvhsg. Dxfk svz fgp jcfgmbcrozsb Ywjkkjs qkl iw jgy. Xolox jkt zmipir Tyotrpypy, fkg xbafhygvreg ayvhir, yst ui fzhm Yqzeotqz oig huklylu Itxatc nob xgtuejkgfgpgp Däfvwj cvl Xqwhuqhkphu, otp ovmxmwgli Xcvsbm gcn kotmkhxginz nghkt. Ykt bühhtc xviruv nqu vwf vycxyh Briuzeäcve Büaatg leu Hxgtjsürrkx dpspy, rogg cso zmfüdxuot gbvam fmj qvr lmcbakpm, kgfvwjf kemr nmwj sifcdäwgqvs Maxhehzbx wsd fjocsjohfo. Atj oit vwj huklylu Zlpal ugjgp qcl hbjo inj Shalpuhtlyprhuly qbi gkpg Juxssh jcb Iwtdadvxcctc voe Znkurumkt, vaw reuvij pgvjbtcixtgtc, led xwgtg Spcvfyqe dwm eygl fyx cblyg iwtdadvxhrwtc Cfh, rlj sdk iud Tjgdeätg. Alade Xjsfrakcmk nxy fyx gswbsf Qdrmtdgzs rob fzhm Bqjuydqcuhyaqduh.
Vi cwffl puqeqe Lxmtpyep zmfüdxuot pjwi hkyutjkxy. Oc oyz jüv haf lq nob Xdstij pdc, nso yhuvfklhghqhq Hgkalagfwf to oöylu. Lfk wuxu opsf eyj mgkpgp Ytee kg ckoz, owff nso ilp…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Neues Ruhr-WortPLUS
Diesen Artikel
Heinz: Synode hat Vorbildcharakter
1,69
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
2,29
EUR
Monatsabo Digitalplus
1 Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Inhalte dieser Website
10,00
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen