Werbeanzeigen

Menschenrechtler: Bolsonaro sabotiert Kampf gegen Corona

Human Rights Watch wirft Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro Sabotage im Kampf gegen die Corona-Pandemie vor. Er bringe die eigenen Bürger in große Gefahr, indem er sie auffordere, sich nicht an Social Distancing und andere Maßnahmen der Teilstaaten und seines eigenen Gesundheitsministeriums zu halten, beklagte die Menschenrechtsorganisation am Samstag in Sao Paulo. Bolsonaro handele zudem rücksichtslos, indem er irreführende Informationen über die Pandemie verbreite.

Präsident Jair Messias Bolsonaro (Foto:© Celso Pupo Rodrigues | Dreamstime.com)

„Um vermeidbare Todesfälle tatsächlich zu verhindern, sollten Führungskräfte sicherstellen, dass die Menschen Zugang zu korrekten, auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basierenden Informationen haben, die für den Schutz ihrer Gesundheit unerlässlich sind“, betonte HRW-Amerika-Direktor Jose Miguel Vivanco. „Präsident Bolsonaro tut alles andere als das.“ – Stand Freitag (Ortszeit) hatte Brasilien 18.397 bestätigte Corona-Infektionen; 974 Personen sind gestorben.

kna
Werbeanzeigen
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen