Papst Franziskus: Beileidsbekundung zum Tod von Georg Ratzinger

Papst Franziskus hat seinem Vorgänger Benedikt XVI. zum Tod seines Bruders Georg Ratzinger kondoliert. In einem am Donnerstag veröffentlichten Schreiben heißt es: „Sie waren so aufmerksam, mir als Erstem die Nachricht vom Heimgang Ihres geliebten Bruders Georg mitzuteilen.“ In dieser Stunde der Trauer wolle er nochmals seine „herzliche Anteilnahme und geistliche Nähe bekunden“, so Franziskus.

Papst Franziskus (Foto: © Edips – Dreamstime.com)

„Ich versichere Sie meines Gebets für den Verstorbenen, auf dass der Herr des Lebens ihn in seiner Güte und Barmherzigkeit in die himmlische Heimat aufnehme und ihm den Lohn zuteilwerden lasse, der den treuen Dienern des Evangeliums bereitet ist“, fährt Franziskus fort. „Ebenso bete ich auch für Sie, Heiligkeit.“

Georg Ratzinger am Mittwoch verstorben

Der Kirchenmusiker und ältere Bruder des emeritierten Papstes war am Mittwoch in Regensburg gestorben. Georg Ratzinger wurde 96 Jahre alt und war der letzte enge Familienangehörige des früheren Kirchenoberhaupts. Von 1964 bis 1994 leitete er die Regensburger Domspatzen.

kna
Werbung
Werbung