Duisburg: Weiterhin keine Präsenz-Gottesdienste

Die Katholische Pfarreien Duisburgs verzichten weiterhin auf Präsenz-Gottesdienste. Dies teilte das Stadtdekanat am Freitag mit.
Aufgrund der anhaltend hohen Neuinfektionen und der Beschlüsse der Ministerkonferenz verzichten alle vier katholischen Pfarreien Duisburgs im Bistum Essen weiterhin darauf, gemeinsam Gottesdienst in den Kirchen zu feiern. Auch in den weiteren Duisburger Pfarreien, die zum Bistum Münster gehören, wird weitgehend auf Präzenszgottesdienste verzichtet. Diese Regelung gilt zunächst bis Ende Januar.

(Foto: Nicole Cronauge | Bistum Essen)

Aufgrund der anhaltend hohen Neuinfektionen und der Beschlüsse der Ministerkonferenz verzichten alle vier katholischen Pfarreien Duisburgs im Bistum Essen weiterhin darauf, gemeinsam Gottesdienst in den Kirchen zu feiern. Auch in den weiteren Duisburger Pfarreien, die zum Bistum Münster gehören, wird weitgehend auf Präzenszgottesdienste verzichtet. Diese Regelung gilt zunächst bis Ende Januar.

Alternativ werden aber in allen katholischen Pfarreien auch weiterhin Online-Gottesdienste angeboten. Und die Kirchen bleiben auch weiterhin für das stille Gebet oder einem Besuch an einer der vielen Krippen in den Duisburger Gotteshäusern geöffnet.

Die sehr unterschiedlichen Öffnungszeiten und Gottesdienstregelungen können bei den einzelnen Pfarreien erfragt werden. Einen Überblick über alle Webseiten der Pfarreien findet sich auf dem Internetauftritt der Stadtkirche Duisburg,

Kommentar hinterlassen zu "Duisburg: Weiterhin keine Präsenz-Gottesdienste"

Hinterlasse einen Kommentar