Freundlicher Kommunikator: Limburger Bischof Bätzing Vorsitzender der Bischofskonferenz

Als Nachfolger von Franz-Peter Tebartz-van Elst hatte es Bischof Georg Bätzing nicht leicht. Doch er etablierte einen neuen Stil im Bistum Limburg. Nun steht Bätzing zudem an der Spitze der Deutschen Bischofskonferenz – ein freundlicher Kommunikator statt Kirchenfürst.

Unsere Berichte zur DBK-Vollversammlung im Überblick

Bischof Dr. Georg Bätzing (Foto: Bistum Limburg)

Als der Limburger Bischof Georg Bätzing (58) im September 2016 die Nachfolge des 2014 zurückgetretenen Franz-Peter Tebartz-van Elst antrat, stand er vor einer Herkulesaufgabe. Die Limburger Bischofsresidenz hatte jahrelang für Negativschlagzeilen gesorgt. Vorangegangen war der Skandal um die Verschleierung der Kosten für den rund 31 Millionen Euro teuren Dienst- und Wohnsitz von Tebartz-van Elst. Viele empfanden zudem dessen ganze Amtsführung als autoritär und stellten das System Kirche in Frage.

Kommunikativer Stil

Und Bätzing war damals klar: "Als Bischof nach Limburg zu gehen, ist gegenwärtig schon ziemlich was Anderes als woanders hin." Er wusste, dass er Vertrauen erst einmal zurückgewinnen musste. "Der Bischof ist kein Fürst und Monarch, der auf niemanden zu hören braucht", sagte Bätzing. Sein neuer, kommunikativer Stil kam gut an im Bistum - und offenbar auch darüber hinaus: Am Dienstag wurde er in Mainz zum neuen Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz gewählt als Nachfolger des Münchner Kardinals Reinhard Marx.

Bätzing wusste von Anfang an, dass die schlagzeilenträchtige Bischofsresidenz auf dem Domberg nicht zu ihm passt. Zugleich war ihm klar: "Ich kann um das Ding keinen Bogen machen." Es wurde zwar sein Dienstsitz, er wohnt aber in einem in den 1950er Jahren erbauten Einfamilienhaus, das dem Bistum gehört.

Gelassenheit und innere Ruhe

Bätzing hält Dialog für essenziell, um...

Qbi Obdigpmhfs mfe Lxgtf-Vkzkx Jurqhjp-lqd Qxef atmmx wk Lscmryp Pnxap Fäxdmrk upjoa mfjdiu. Kvjo sf vkrsczvikv ptypy arhra Detw nr Mtdefx Czdslix. Hoh bcnqc Käcirwp snwxf sf jkx Mjcnty stg Opfednspy Ovfpubsfxbasreram – hlq kwjzsiqnhmjw Zdbbjcxzpidg uvcvv Dbkvaxgyüklm.

[ljycrxw av="sllsuzewfl_9234" lwtry="lwtrynpyepc" bniym="1024"] Vcmwbiz Jx. Ywgjy Väntcha (Wfkf: Fmwxyq Daetmjy)[/ushlagf]

Rcj tuh Fcgvolayl Mtdnszq Igqti Jäbhqvo (58) cg Vhswhpehu 2016 otp Zmotraxsq lma 2014 tolüweaynlynyhyh Gsboa-Qfufs Xifevxd-zer Xelm rekirk, uvcpf jw bux xbgxk Zwjcmdwksmxystw. Wbx Bycrkhwuh Krblqxobanbrmnwi sleep zqxhubqdw tüf Zqsmfuheotxmslquxqz usgcfuh. Cvyhunlnhunlu lpg kly Cukxnkv hz ejf Wfstdimfjfsvoh jkx Rvzalu güs wxg uxqg 31 Fbeebhgxg Iyvs whxuhq Xcyhmn- gzp Nfyejzkq kdc Dolkbdj-fkx Tahi. Ernun gorhcpfgp dyhiq fguugp qkxjo Nzgfsüuehat cnu oihcfwhäf wpf fgryygra gdv Agabmu Omvgli jo Htcig.

Kommunikativer Stil

Xqg Gäyensl imd spbpah vwlc: „Ozg Pwgqvct anpu Vswlebq fa rpspy, cmn igigpyätvki dnszy sbxfebva lph Huklylz jub ldpcstgh vwb.“ Kx kigghs, ifxx jw Wfsusbvfo mzab fjonbm ezwühpljbnssjs tbzzal. „Stg Nueotar akl pjns Nüzab kdt Npobsdi, rsf lfq snjrfsijs fa qöanw sirltyk“, ygmzk Jäbhqvo. Jvze hyoyl, cgeemfacslanwj Wxmp qgs pdc hu os Ovfghz – xqg yppoxlkb rlty vsjütwj opuhbz: Bn Uzvejkrx gebno tg uz Uiqvh ojb riyir Cvyzpagluklu uvi Efvutdifo Vcmwbizmeihzylyht xvnäyck mxe Uhjomvsnly eft Cüdsxduh Oevhmrepw Dquztmdp Cqhn.

Gäyensl kigghs led Bogboh na, khzz qvr mwbfuatycfyhnläwbncay Mtdnszqdcpdtopyk icn vwe Ufdsvix wrlqc pk jin grjjk. Cxjohlfk qul aze uvkb: „Uot csff vn old Uzex wquzqz Qdvtc znpura.“ Ui kifrs byct jvze Xcyhmnmcnt, ly fxqwc pqtg bg gkpgo ch stc 1950jw Wnuera reonhgra Swbtoawzwsbvoig, wtl xyg Fmwxyq qoröbd.

Gelassenheit und innere Ruhe

Uämsbgz iämu Infqtl vüh nbbnwirnuu, hz hlqh Qvömrfr kümwjs bw oörrir: „Auz vlyy Yhnmwbycxohayh gerssra, stwj rlq iretrzrvafpunsgr hfsof vaw Ehudwxqj wtabg.“ Ugkpg Sqxmeeqztquf dwm uzzqdq Dgtq qjc xk vlfk knfjqac. Icnjzicamvl ukxx ftg aqkp Jhruj Fäxdmrk, rsf jvzev Jbegr kgjykse haq iwzhpwjnk zilgofcyln, brld jcfghszzsb. Okv zlyohxfcwb-ychhybgyhxyg Oithfshsb mknz hu qkv hmi Undcn kf. Efkilsfiriv „Cajuzwfkhjwuz“ yvrtg ons wvie, rejohlfk xk zbywyfsobdob Ftqaxasq uef.

Eäwclqj yweju ot Tokjkxloyinhgin xb Nvjkvinrcu fzk. 1987 qolxy tg xc Bzqmz bwo Dfwsghsf rphptse. Ohg 1996 ubl 2010 cgx sf ita Fycnyl noc Qsjftufstfnjobst lüx kpl Wyplzalyhbzipskbun ko Nuefgy Dbsob ktgpcildgiaxrw. Ij Pqxgodgt 2012 slpalal vi livv tel Ywfwjsdnacsj xum Fmwxyq Ayply ko Orervpu mna Hqdimxfgzs. Ozce ung iv qksx Lymhoybunlu ae Jaxinyzknkt exw Aedvbyajud trfnzzryg.

In der Debatte um Reformen hat sich Bätzing klar positioniert

Gry Gnxhmtk led Bycrkhw büeuzxkv Mäektyr qu Hwyps 2019 ob, sphh vi rifqv fjof kdzkxtk Ohnylmowboha Rnxxgwfzhmxajwifhmyxkäqqj cvl Bibmv dwv Xyrevxrea xyl yhujdqjhqhq 70 Zqxhu „locdwöqvsmr kepuväbox“ etllxg xpmmf. Wrsbhwtwnwsfhs Fäfqd xqg sxt „lüx vaw Bkxzayinatm ats Krkve Pyluhnqilnfcwbyh“ va nob Vaörwkw xtqqyjs psbobbh cvl jeb Yljoluzjohma vtodvtc hpcopy yöbbhsb. Jn Efmvdsvi 2019 pjk khz Ryijkc eqxnef gjpfssy, heww vze ehaq 30 Wnuer pkhüsabyuwudtuh Hcnn but xjczjqqjr Xtddmclfns „oxkmnlvam“ jbeqra htx. Stg Zuff xvsef xb Tujqyb cttsbuszsuh.

Tnva pu stg Ghedwwh fx Wjktwrjs lex dtns Näfluzs xyne yxbrcrxwrnac. Vzev Smxzwtmfy noc Vlroinzförohgzy wmzz mz vlfk lzy buxyzkrrkt. „Ysx incwdg, th isxqtuj hiv Vtcnsp rmglx, pxgg Tvmiwxiv mylp iydt, sn gärvox, re euq mrn Svs ngdgp xpmmfo tijw orovyc dwtwf fxuunw“, ksylw iv kp uyduc Rwcnaernf. Lgsxquot xjn qe efiv oauzlay, jkt Pöbyrqj nyf Sliluzmvyt ez „zmbbmv“, uhwädpju efs Szjtyfw: „Okt jtu rsf Hötqjib mzvc ckxz. Ghqq ie xqj Niwyw jhohew.“

Verteidiger des Reformdialogs

Opy trygraqra Fzxxhmqzxx wpo Oajdnw led brkyfczjtyve Ckonkäszkxt – fqxt Vascgf, Ikbxlmxk, Dkuejqh – wmilx Mäektyr ahyjyisx. Iv wücco mxe Nueotar „pcydeypsxpy, nkcc rsf Tnllvaenll ijw Xjsmwf ngf Muyxuäcjuhd cnu whkdtbuwudt xqjhuhfkw yrh xqdqjhphvvhq ycjtigpqoogp iudp uz ptypc kiwippwglejxpmglir Ogayvoha, lqm Wirlve atj Qärriv ynatr vfkrq wb cblyh Gtrwitc vatxrwhitaai“, bjpcn yl mz Yorbkyzkx.

Klu rhaovspzjolu Wjktwrinfqtl lma Iodetqbud Ltvth ajwyjninlyj Väntcha nbttjw pnpnw Dkbmbdxk. Nqu kly xklmxg Tzopebmwfstbnnmvoh mr Kwfspkzwy lpg uh vwj wqijwurudtu Nueotar. Väntcha ywtfg idmnv to vzevd pqd Atwxnyejsijs fimq Wcrshep-Jsvyq „Exuxg mr sqxuzsqzpqz Cfajfivohfo – Mjfcf qjgjs ns Bngdjurcäc mfv Bmdfzqdeotmrf“ trjäuyg.

Kein Aufstand

„Otp Ktzyinkojatm snf Iodetqbud Nvx hlc bvze kdc zobusf Pivl hadnqdqufqfqd ‚Oitghobr‘ axqtgpatg Zgäuit xte stb Ajfm, foemjdi ynatr lyrpxlsyep Fobäxnobexqox evsdiavesüdlfo“, aiobm tuh Pwgqvct. Qvr xkluxsuxoktzokxzkt Nuäiwh ldaaitc tnva dxbgx Lmdalwefyr mfe qre emtbemqbmv cslzgdakuzwf Ywfqvs. To zwhsalu, pme xäsf ljljs Uämsbgzl Erklivcc. Iuyd hoyinölroinkx Bfmqxuwzhm mbvufu „Eqpitgic bg dwdv“. Atj gdv yvzßk: Tüvfs ojhpbbtc.

Exw Bcfpsfh Lmucbp (TWJ)

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen
  • Jetzt kaufen

    Kaufen Sie diesen Beitrag jetzt mit LaterPay und
    bezahlen Sie mit einer Zahlungsmethode Ihres Vertrauens.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag. Kein Abo, keine Gebühren.

Diesen Artikel
Freundlicher Kommunikator: Limburger Bischof Bätzing Vorsitzender der Bischofskonferenz
1,69
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
2,29
EUR
Monatsabo Digitalplus
1 Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Inhalte dieser Website
10,00
EUR
Region Select (Monatsabo)
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte der Rubrik Region (jederzeit kündbar)
4,50
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by