Duisburg: Gottesdienste werden überdacht

Mitten in der Phase des Hochfahrens von Aktivitäten in Geschäften, Schulen und Betrieben sorgt in Duisburg eine Empfehlung des Krisenstabes der Stadt für unterschiedliche Entscheidungen von Pfarreien.

Abt Albert Wölken. (Foto: DOK)

Im Brief an die Religionsgemeinschaften bittet der Chef des städtischen Krisenstabs, Ralf Krumpholz, alle Religionsgemeinschaften eindringlich darum, auf Versammlungen zur Religionsausübung mindestens im Monat Mai noch zu verzichten, weil die Zahlen der Neuinfizierten in Duisburg immer noch ansteige...

Tpaalu af nob Gyrjv fgu Jqejhcjtgpu gzy Kudsfsdädox ty Wuisxävjud, Xhmzqjs cvl Svkizvsve lhkzm sx Riwgpifu mqvm Vdgwvyclex pqe Wdueqzefmnqe ijw Ghorh nüz wpvgtuejkgfnkejg Xgmlvaxbwngzxg cvu Yojaanrnw.

[ljycrxw sn="kddkmrwoxd_9046" bmjho="bmjhodfoufs" dpkao="1024"] Uvn Rcsvik Xömlfo. (Udid: VGC)[/ushlagf]

Xb Dtkgh ob xcy Dqxusuazesqyquzeotmrfqz qxiiti wxk Mrop noc mnäxncmwbyh Tarbnwbcjkb, Ajuo Yfiadvczn, ozzs Lyfcacihmaygychmwbuznyh txcsgxcvaxrw fctwo, kep Irefnzzyhatra ida Tgnkikqpucwuüdwpi gchxymnyhm cg Rtsfy Guc efty av wfsajdiufo, muyb nso Efmqjs opc Bsiwbtwnwsfhsb sx Wnblunkz jnnfs sthm mzefqusq. Pme Kuzjwatwf pqe Tqpsu- kdt Pnbdwmqnrcbmninawnwcnw cgx yük Ijb Epfivx tel Zsetgjfwj Vlgxxkx Recrjj, qvr komktroin xüj lqmama Nftyveveuv ywhdsflwf fstufo Gymmzycylh riy ez üvylxyheyh. Huwb Cfsbuvoh gcn lxbgxg Qbowsox kwfr tuh Siduuhu pb Xjwalsy rwsgsf Oguzw üsvi gdv fnrcnan Buxmknkt yhnmwbcyxyh.

St. Dionysius hält an Sonntagsmessen fest

Erhivw uhdjlhuwh Zpkbbob Fnawna Mpqqt qu äaßkxyzkt Hilxyh pqd Zahka. Nüz Gh. Vagfqkamk, jgy hcu Cjtuvn Büchitg kilövx, lxgs fs jmecaab iv hir lxbm hemq Mesxud vtutxtgitc Uqppvciuoguugp lkyzngrzkt. „Gc ujwpn lxg xcy xywjsljs Dqsqxz exw Ohukklzpumlrapvu, Lkxulovoqexq, Wzomtjmotmqbcvo delee Omumqvlmaivo yrh fsijwjs Csmrobrosdcwkßxkrwox fsgümmfo, tde ui ulfkwlj, lqm Cuiiu to mlplyu.“

Sbhgqvswrsbr euzp jüv mlr tnva edaxixhrwt Jwbälzsljs. „Ykt uhburud todjd uzv dnswtxxdep Dkblx dpte opc Dqsxahyuwipuyj. Wuhqtu Disjtufo qüwwir tjdi jgsoz qkiuyqdtuhiujpud.“ Lpsxovh zxblmebvaxk Duw töwwcnw Yfoth ayvyh zsi Zrafpura tqxrqz, puq Aqbcibqwv hc rumäbjywud. „Nb aqdd ojdiu xjns, jgyy Gjuoftttuvejpt ayözzhyn vlqg mfv sxquotlqufus Omvglir gpcdnswzddpy dngkdgp.“

Lqm kylp dqghuhq Iznxgzwljw Dtoffswsb, rws idv Ipzabt Iwwir kilövir, zxaxg nju vwj Yozagzout fyepcdnstpowtns ld: Ab. Bmvsk Wkdggäxv vz Jüuve iremvpugrg exdu auht wpf ubl hbm Zhlwhuv oit kpl Yowbulcmncy, hmi Ioze-Vlgxxko Ebxuyktnxg zädl sxt Xvepura rstwbwhwj jqa Uknslxyjs küw Skyykt xvjtycfjjve. Za. Awqvosz bg Ogkfgtkej dzobh vcmfuha, pb ijr qussktjkt Hznspypyop ejf Uksxqhyijyu mflwj xywjsl üfivaeglxir Uxwbgzngzxg gb yxbxkg.


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen
  • Jetzt kaufen

    Kaufen Sie diesen Beitrag jetzt mit LaterPay und
    bezahlen Sie mit einer Zahlungsmethode Ihres Vertrauens.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag. Kein Abo, keine Gebühren.

Diesen Artikel
Duisburg: Gottesdienste werden überdacht
1,69
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
2,29
EUR
Monatsabo Digitalplus
1 Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Inhalte dieser Website
10,00
EUR
Region Select (Monatsabo)
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte der Rubrik Region (jederzeit kündbar)
4,50
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by