Verschwörungsmythen: Erzbistum Paderborn distanziert sich von Pastor

Werbung
Ein katholischer Geistlicher aus dem Erzbistum Paderborn verbreitet WDR-Rechercheren zufolge antisemitische Verschwörungsideologien im Internet.
Paderborn – Pastor Frank Unterhalt aus dem sauerländischen Brilon sei mit "bis zu 15 weiteren Personen" Teil des Priesterkreises "Communio Veritatis", berichtete das WDR-Fernsehmagazin "Westpol" am Sonntagabend. Auf der Internetseite des Zusammenschlusses fänden sich mehrere Beiträge des Priesters, in denen er Corona-Mythen verbreite. Das Erzbistum Paderborn distanzierte sich von den Äußerungen des Geistlichen. Unterhalt zitiert Verschwörungstheoretiker, wonach die Covid-19-Pandemie "dem freimaurerischen Plan der Neuen Weltordnung" entspreche und "als Instrument des Great Reset verwendet" werde. Der Mythos des "Great Reset" besagt, dass die Corona-Schutzmaßnahmen nur zur Verschleierung eines gesellschaftlichen Neustarts dienen.

(Foto: pixabay)

 Pastor Frank Unterhalt aus dem sauerländischen Brilon sei mit “bis zu 15 weiteren Personen” Teil des Priesterkreises “Communio Veritatis”, berichtete das WDR-Fernsehmagazin “Westpol” am Sonntagabend. Auf der Internetseite des Zusammenschlusses fänden sich mehrere Beiträge des Priesters, in denen er Corona-Mythen verbreite. Das Erzbistum Paderborn distanzierte sich von den Äußerungen des Geistlichen. Unterhalt zitiert Verschwörungstheoretiker, wonach die Covid-19-Pandemie “dem freimaurerischen Plan der Neuen Weltordnung” entspreche und “als Instrument des Great Reset verwendet” werde. Der Mythos des “Great Reset” besagt, dass die Corona-Schutzmaßnahmen nur zur Verschleierung eines gesellschaftlichen Neustarts dienen.

Auf Anfrage des Senders teilte die Erzdiözese mit, dass es sich um freie Meinungsäußerungen “aus privater Initiative” handle. Die Inhalte unterschieden sich von den Haltungen und Meinungen der Bistumsleitung. Konsequenzen zog die Erzdiözese laut “Westpol” nicht. Der Pastor äußerte sich gegenüber dem Sender nicht zu seinen Einlassungen.

Die Expertin für Verschwörungsideologien von der Universität Mainz, Pia Lamberty, sagte dem WDR zu den Texten des Priesters: “Da wird ein apokalyptisches, antisemitisches Bild gezeichnet, das durchaus anschlussfähig ist an rechtsextreme Positionen.”

Bereits 2020 unterzeichnete der Pastor laut WDR einen verschwörungsmythischen Text konservativer Geistlicher, den sogenannten Vigano-Appell. In dem Aufruf hieß es unter anderem, dass die Corona-Pandemie als Vorwand genutzt werde, um eine Weltregierung zu schaffen, “die sich jeder Kontrolle entzieht”. Die Einschränkung von Bürgerrechten wurden darin als unverhältnismäßig und ungerechtfertigt kritisiert.

kna