Bischof Peter Kohlgraf

Mainzer Bischof kritisiert Umgang des Papstes mit Woelki

Der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf kritisiert den Umgang von Papst Franziskus mit dem Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki.


Bischof Kohlgraf kritisiert Moskauer Patriarchen Kyrill I.

er Präsident der katholischen Friedensbewegung Pax Christi und Mainzer Bischof Peter Kohlgraf kritisiert den Moskauer Patriarchen Kyrill I. für dessen religiöse Rechtfertigung des Krieges gegen die Ukraine. Kohlgraf sagte auf die Frage, ob Kyrills Rechtfertigung des brutalen russischen Angriffskrieges unchristlich sei: „Es ist immer unchristlich, wenn sich Kirchenleute vor einen politischen Karren insofern spannen lassen, dass das Evangelium dazu dient, bestimmte politische Positionen zu zementieren, die dann auch noch menschenfeindlich sind.“



Kohlgraf: 100 Milliarden Euro für Bundeswehr fehlen woanders

Der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf kritisiert die geplante Bereitstellung von 100 Milliarden Euro für die Bundeswehr. Ihn überrasche, „mit welcher Selbstverständlichkeit eine Regierung bereit ist, 100 Milliarden Euro für die Bundeswehr auszugeben“, sagte Kohlgraf




Bischof Kohlgraf: Glaube schützt nicht vor Corona-Infektion

Der Glaube schützt nach den Worten des Mainzer Bischofs Peter Kohlgraf nicht vor einer Corona-Infektion. „Auch beim Gottesdienst, beim Singen und Beten sowie beim Kommunionempfang kann eine Infektion erfolgen“, schreibt Kohlgraf in der Mainzer Kirchenzeitung „Glaube und Leben“.