Werbeanzeigen

Papst betet für Ärzte und Pfleger, „die ihr Leben gaben“

Papst Franziskus (Archivfoto: dreamstime)

Papst Franziskus hat zum Gebet für die Opfer des Coronavirus aufgerufen. „Ganz besonders möchte ich, dass wir für die Mitarbeiter im Gesundheitswesen beten, die in diesen Tagen gestorben sind. Sie haben ihr Leben gegeben im Dienst an den Kranken“, sagte das Kirchenoberhaupt am Mittwoch zu Beginn seiner Frühmesse im Vatikan.

Seine morgendlichen Gottesdienste feiert der Papst wegen der Virus-Krise derzeit nur im Kreis weniger Mitarbeiter. Die Feiern werden über das Internetportal „Vatican News“ sowie von einzelnen italienischen Medien live übertragen. In den vergangenen Tagen hatte Franziskus verschiedene Gruppen erwähnt, die in der Krise besonders gefordert sind: Pflegerinnen, Ärzte, Politiker, Seelsorger, alte Menschen sowie Familien, die Kinder ständig zu Hause betreuen müssen.

Coronavirus: Mehr zum Thema

Werbeanzeigen
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen