Hintergrund


Turbulente Frauenwoche in der Kirche

Eine Woche lang bewegte die Initiative Maria 2.0 nicht nur die Frauen in der katholischen Kirche. Die Resonanz war groß. Doch was hat es gebracht? Wie geht es weiter? Und was haben Maria 1.0 und Josef 2.0 damit zu tun?


Erzbistum kritisiert offenen Brief

Ist öffentliche Kritik legitim? Das Erzbistum Köln hat jedenfalls nun nach acht Wochen Kritik an einem im März von Seelsorgern der Erzdiözese veröffentlichen offenen Brief an den Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki geäußert.










Frauen stellen Machtstrukturen in Frage

Sie fordern eine Reform der Kirche, wünschen die Gleichstellung von Mann und Frau und prangern die Missbrauchsskandale an – eine kleine Initiative findet deutschlandweit Mitstreiterinnen beim „Kirchenstreik“.















„Macht Kirche zukunftsfähig“

„Macht Kirche zukunftsfähig“, unter diesem Motto steht der diesjährige „Tag der Diakonin“, der am Montag, 29. April, deutschlandweit von katholischen Frauenverbänden durchgeführt wird.


















Es geht um viel

Vor dem Hintergrund einer ungebremsten Abwärtsspirale in der öffentlichen Meinung kommen die katholischen Bischöfe im Emsland zu ihrer Frühjahrsvollversammlung zusammen. Es geht um viel.



Kämpferin für Frauenrechte

Maria Schmitz war vier Jahrzehnte Bundesvorsitzende des Vereins Deutscher Katholischer Lehrerinnen und 1919 Mitglied der Nationalversammlung der Weimar. Ein Grabstein auf einem Essener Friedhof erinert an sie. Werner Kreul hat zu ihrem Leben und Wirken recherchiert.






„Das Böse kommt von innen“

Der Jesuitenpater Klaus Mertes, der die erste Welle der Aufarbeitung des Missbrauchsskandals in der katholischen Kirche in Deutschland 2010 maßgeblich ins Rollen gebracht hatte, zeigt…


Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen