Orthodoxie

Moskauer Patriarch bricht mit griechischem Kirchenoberhaupt

Nach mehr als drei Jahren hat sich der russisch-orthodoxe Patriarch Kyrill I. erstmals öffentlich zu seinem historischen Treffen mit Papst Franziskus im Februar 2016 positiv geäußert. Unterdessen spaltet der Streit um die Ukraine spaltet die orthodoxe Kirche weiter.


Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen