Ehrung für Marianne Bartsch

Ehrenzeichen des Bistums für die Bochumerin Marianne Bartsch, die seit mehr als 25 Jahren einen katholischen Beitrag zur Städtepartnerschaft mit Donezk leistet.


„Macht Kirche zukunftsfähig“

„Macht Kirche zukunftsfähig“, unter diesem Motto steht der diesjährige „Tag der Diakonin“, der am Montag, 29. April, deutschlandweit von katholischen Frauenverbänden durchgeführt wird.






Sucht nach Aufmerksamkeit

Die Sichtbarkeit in Sozialen Medien ist eine der wichtigsten Währungen geworden – und führt bei vielen Menschen zu erhöhtem Stress.




Tabgha zieht ins Szeneviertel

Finanzielle Gründe und neue Möglichkeiten gaben den Ausschlag für die Entscheidung zum Weggang der Jugendkirche aus Oberhausen.










Kreisdechant Schnell im Amt bestätigt

Pfarrer Patrick Schnell (links) wurde jetzt im Amt des Kreisdechants für das Kreisdekanat Altena-Lüdenscheid vom Bischof des Bistums Essen, Dr. Franz-Josef Overbeck bestätigt.





Papstschreiben als „Markstein“

Die Deutsche Bischofskonferenz und der katholische Jugenddachverband BDKJ haben das Schreiben von Papst Franziskus an Jugendliche in aller Welt in einer gemeinsamen Erklärung als „Markstein“ für die Seelsorge haben diebezeichnet.



Künftig Winterzeit im Vatikan?

Die Kirche denkt in Jahrhunderten, heißt es immer. Kann es da sein, dass sich ausgerechnet der Vatikan als erster europäischer Staat am Montag für eine Beibehaltung der Winterzeit ab 2021 ausgesprochen hat?



Ehrenamtliche übernehmen Leitung einer Gemeinde

Im Bistum Essen übernimmt ein Team ehrenamtlicher Laien die Leitung einer weiteren Gemeinde. Statt eines Pastors oder einer Gemeindereferentin stehen künftig 12 gewählte Männer und Frauen der Gemeinde Heilige Familie auf der Essener Margarethenhöhe vor,











„St. Monika steht nicht zur Disposition“

Die öffentliche Diskussion um den Neubau des Marienhospitals in Altenessen un dem Verbundenen Abriss der Kirche St. Johann Baptist hat für eine große Verunsicherung der Bewohner des Altenheims Haus St. Monika geführt.







NS-Verbrechen an Zwangsarbeitern im Sauerland

Historiker und Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) haben Forschungen zu den Morden der Waffen-SS und der Wehrmacht im Sauerland zum Ende des Zweiten Weltkriegs vorgestellt….




Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen