Bischof Georg Bätzing










Bätzing: Segnungsgottesdienste kein„für ein hilfreiches Zeichen“

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing hört die geplante Aktion von bundesweiten „Segnungsgottesdiensten für Liebende“, nicht „für ein hilfreiches Zeichen und einen weiterführenden Weg“. „Segnungsgottesdienste haben ihre eigene theologische Würde und pastorale Bedeutun“, erklärte er am Mittwoch. Sie seien nicht als Instrument für kirchenpolitische Manifestationen oder Protestaktionen geeignet.









































Bätzing: Kirche ist wie eine Schutzhütte

Limburg – Nach Einschätzung des Limburger Bischofs Georg Bätzing gehört eine flächendeckende Präsenz kirchlicher Angebote der Vergangenheit an. „Dass wir überall sind, an jedem Ort in…